Sag uns, was los ist:

Zwei Einbrüche am Freitag - Zeuge vertreibt Einbrecher

(ots) - Ein Geglückter, ein Versuchter - das ist die Bilanz der Wohnungseinbrüche, die sich am Freitag (22. Februar), in Wattenscheid zugetragen haben sollen.

Zunächst war es unbekannten Tätern gelungen, in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Zollstraße einzudringen. Von dort begaben sie sich zur Wohnungstür im ersten Obergeschoss. Die Tür wurde aufgebrochen, die Kriminellen begaben sich ins Innere der Wohnung. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse nach Wertsachen. Auf ihrer Diebestour nahmen sie Schmuck und Bargeld an sich, anschließend erfolgte die Flucht. Zwischen 09.20 Uhr und 16.15 Uhr soll sich diese Tat zugetragen haben.

Merkwürdige "Kratzgeräusche" in den Nachtstunden des 22.02., ließen einen Zeugen in einer Wohnung am Gertrudisplatz aus dem Schlaf schrecken. Gegen 03 Uhr, bemerkte der Anwesende die Geräusche an der verschlossenen Wohnungstür. Um Nachschau zu halten, begab sich der Zeuge zur Tür, schloss diese auf und erblickte gerade noch die Silhouette einer flüchtenden, männlichen Person. Der Täter rannte aus dem Wohnhaus davon und flüchtete unerkannt. Er konnte als korpulent, breitschultrig und etwa 185 cm groß beschrieben werden.

Durch das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 werden Zeugen- und Täterhinweise erbeten. Diese werden unter der Rufnummer 0234/909-4143 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegengenommen.

Ort
Veröffentlicht
25. Februar 2013, 09:40
Autor