Sag uns, was los ist:

Bochum-Wattenscheid Trotz Alarmauslösung weiter nach Beute gesucht

(ots) - Die Kriminalpolizei Bochum ermittelt bei folgenden Einbrüchen in Wattenscheid:

Im Verlauf des 22. Januar, in der Zeit zwischen 07.30 und 10.40 Uhr, war ein Haus im Bochum-Leithe das Ziel von Einbrechern. An der "Lahmbecke" hebelten die unbekannten Täter an der Vorderseite des Hauses ein Fenster auf. Sie ignorierten den akustischen Alarm und entfernten sich erst, nachdem sie im Obergeschoss nach Beute gesucht hatten. Über das Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Auch im Stadtteil Wattenscheid, an der Bochumer Straße, wurde am 22.01. eingebrochen. Bislang unbekannte Täter hebelten im 3. Obergeschoss ein Fenster auf und flüchteten mit dem erbeuteten Schmuck in unbekannte Richtung. (07.20 bis 16.30 Uhr) Der dritte Einbruch ereignete sich ebenfalls im gleichen Stadtteil, allerdings zu anderer Tatzeit. Das Mehrfamilienhaus an der Ückendorfer Straße wurde von Dieben im Zeitraum von 10 bis 19.20 Uhr aufgesucht. Hier hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und flüchteten mit Schmuck durch die Terrassentür. Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4142 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Ort
Veröffentlicht
23. Januar 2015, 10:12
Autor