Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bochum/Hattingen / Scheibe eines Linienbusses eingeschlagen und mehrere Haltestellen "entglast" - Zwei Randalierer an der Königsallee festgenommen

(ots) /- Eine Spur der Verwüstung mit mehreren tausend Euro Sachschaden hinterließen zwei junge Männer am gestrigen 13. November in Bochum - aufgrund eines aufmerksamen Zeugen konnten sie festgenommen werden!

Gegen 23.10 Uhr brüllten die beiden Personen zunächst in einem Linienbus herum. An der Haltestelle "Markstraße/Königsallee stiegen sie aus, zerschlugen mit zuvor entwendeten Nothämmern die Heckscheibe des Busses und rannten davon.

Ein Fahrradfahrer beobachtete, wie das Duo gegen 0.45 Uhr Farbeimer auf die Königsallee schmiss, Autospiegel abriss, Baustellenampeln umschmiss und die Glasscheiben sowie Werbetafeln der Haltestellen "Knappschaft" und "Werk Eickhoff" einschlug.

Über den Notruf "110" informierte der Zeuge sofort die Leitstelle im Präsidium. Wenig später konnten Polizeibeamte die beiden dringend tatverdächtigen Randalierer - ein Bochumer (17) und ein Hattinger (21) - festnehmen und die Tatwerkzeuge sicherstellen.

Die durchgeführten Alkoholtests ergaben Werte von jeweils einem Promille.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass auch die Haltestelle an der Bernickerstraße komplett "entglast" worden ist.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen gegen die beiden Personen dauern zurzeit noch an.

Ort
Veröffentlicht
14. November 2018, 11:15
Autor