Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bochum / Polizei sucht Zeugen nach Aggressionsdelikt im Straßenverkehr: Ausgebremst und bedroht!

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Zu einem Aggressionsdelikt im Straßenverkehr ist es in Bochum-Langendreer am 26. Juli gekommen. Ein Autofahrer (50) wurde ausgebremst und nach einer verbalen Auseinandersetzung bedroht. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr der 50-jährige Fahrzeugführer aus Brackenheim die Unterstraße in östliche Richtung. Ein schwarzer Volvo befand sich plötzlich direkt hinter ihm und fuhr sehr dicht auf. Kurz danach überholte der Wagen und bremste ihn letztlich aus. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Brackenheimer eine Kollision vermeiden. Nach einer verbalen Auseinandersetzung auf der Straße zwischen beiden Fahrzeugführern bedrohte der Unbekannte den 50-Jährigen.

Der Autofahrer aus dem Kreis Heilbronn setzte sich in seinen Wagen und fuhr mit seinem Beifahrer (29) weiter.

Der Fahrzeugführer des schwarzen Volvo soll zwischen 45 und 50 Jahre alt sein, circa 180 cm groß, dünne Statur, kurze helle Haare und einen Drei-Tage-Bart haben.

Der Beifahrer soll jünger, zwischen 17 und 20 Jahre alt sein, etwa 185 cm groß, ebenfalls eine dünne Statur, kurze helle, leicht rötliche Haare und augenscheinlich Akne im Gesicht haben. Beide trugen Arbeitskleidung, die einem Maler oder Anstreicher ähneln.

Eine dritte Person befand sich in dem Volvo auf der Rücksitzbank.

Auffällig war ein Firmenaufkleber mit einer Ellipse und mehreren Sternen, der an der Heckscheibe des Wagens angebracht war.

Hinweise nimmt das Bochumer Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0234 909-5206 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
30. Juli 2019, 11:39
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!