Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Schwerer Raub auf Autohändler

(ots) - Eiskalt und brutal gingen am heutigen Morgen (06. Dezember) bislang unbekannte Räuber gegen einen 27-jährigen Mitarbeiter eines Autohandels an der Oberscheidstraße in Bochum vor. Der junge Mann hatte sich gegen 09.50 Uhr, zu Fuß auf dem Weg zur Firma befunden, als er unvermittelt von drei vermummten Männern attackiert wurde. Die Räuber sprangen aus einem Grüngürtel in Höhe des ansässigen Getränkehandels auf den Gelsenkirchener zu, besprühten in sofort mit Reizgas und brachten ihn mit Faustschlägen zu Boden. Hierbei wurde dem Angegriffenen die mitgeführte schwarze Kunststofftasche entrissen. In dieser befand sich neben Fahrzeugbriefen und Originalschlüsseln auch noch Bargeld des Autohandels. Die brutalen Angreifer flüchteten zunächst zu Fuß in Richtung Cruismannstraße. Unmittelbar hinter der Einmündung Cruismannstraße stiegen die drei Räuber in einen, vermutlich mit einer weiteren Person besetzten Pkw, mit französischem Kennzeichen und entfernten sich in Richtung Herner Straße. Der 27-Jährige erlitt durch den Raub blutende Kopfverletzungen. Weitere Angaben zu seinem Gesundheitszustand liegen aktuell nicht vor. Die Täter sollen alle stabil gebaut und etwa 180 cm groß gewesen sein. Bei Tatausführung trugen die Männer Mützen, die sie tief ins Gesicht gezogen hatten. Beim Fluchtwagen soll es sich um ein neueres Modell eines dunkelgrauen Renault, Clio oder Twingo, mit vier Türen gehandelt haben. Es konnte ein französisches Kennzeichen erkannt werden. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 bitten nun um Zeugenhinweise. Wer kann sachdienliche Angaben zum Vorfall machen? Wer hat Verdächtiges beobachten können? Hinweise werden unter der Rufnummer 0234 / 909-4131 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegengenommen.

Ort
Veröffentlicht
06. Dezember 2011, 14:29
Autor