Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Rauchentwicklung in einer Erdgeschosswohnung in der Reichsstraße mit einer verletzten Person

(ots) /- Am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr, meldeten mehrere Anrufer eine Rauchentwicklung aus einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Reichsstraße. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von der zuständigen FRW II, war schnell festgestellt, dass die Verrauchung durch Essensreste auf dem Herd verursacht wurde. Der Mieter der Wohnung wurde bereits vor Eintreffen der Feuerwehr von seinen Nachbarn, die den Rauchmelder der Brandwohnung hörten, aus der Wohnung gerettet. Sie machten sich an der Wohnungstür durch starkes Klopfen und Schellen bemerkbar. Der Mieter der Wohnung öffnete schließlich eigenständig die Tür und konnte ins Freie begleitet werden. Nach Eintreffen des Notarztes und eingehender Untersuchung wurde der Patient zur weiteren klinischen Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde abschließend mit einem Hochdrucklüfter vom Brandrauch befreit. Es waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Die Feuerwehr Bochum war mit insgesamt 39 Einsatzkräften vor Ort und wurde dabei durch die Löscheinheit Bochum-Mitte der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Gegen 17:00 war der Einsatz beendet.

Ort
Veröffentlicht
14. April 2018, 16:00