Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Raub auf Geldboten - getürkt

(ots) -

Nachtragsmeldung - Wir berichteten, dass am 17.12.09, gegen 11:45

Uhr, zwei Bahnangestellte das Münzgeld aus den Fahrkartenautomaten

im Bahnhof Wattenscheid geleert hatten und zu ihrem Fahrzeug

brachten. Während der Ältere vorn am Fahrzeug ist, befindet sich der

Jüngere am Heck. In diesem Moment tritt ein Mann an ihn heran,

entreißt ihm angeblich die Geldkassette und flüchtet.

Zum Glück beobachtet eine Zeugin den mutmaßlichen Räuber und notiert

sich das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs, denn nur so konnte der

Türke, der da gerade gebaut wurde schnell aufgeklärt werden.

Das Fahrzeug, ein Daimler, kann nämlich auf seiner Flucht auf der A40

angehalten und die Täter festgenommen werden. Die beiden

südländischen Täter werden zum Polizeigewahrsam gebracht. Auch die

beiden Münzentleerer werden zur Vernehmung ins Präsidium gebracht.

Sie bekommen mit, dass die Täter gefasst sind. Ab jetzt wird der

Jüngere immer nervöser. Ein Grund für den vernehmenden Beamten, ihn

mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei wird festgestellt, dass

sich das 23-jährige angebliche Opfer und einer der Räuber bereits

kennen und schon früher eine Schandtat zusammen begangen haben. Der

Täter gesteht, angestiftet worden zu sein. Der Anstifter verstummt.

Aus dem Raub wird nun ein gemeinschaftlicher Diebstahl. Die Täter

werden entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Ort
Veröffentlicht
18. Dezember 2009, 11:11
Autor