Veröffentlicht
24. Februar 2020, 18:29
Feuerwehr Bochum
Feuerwehr Bochum
Abonnenten: 0

Karnevalsbilanz der Feuerwehr Bochum

(ots) Vergleichsweise ruhig verlief das Karneval - Wochenende aus Sicht der Feuerwehr. Sicherlich waren die Absage des Wattenscheider Zuges und das schlechte Wetter hierfür ausschlaggebend. Insgesamt 584 Mal mussten Feuerwehr und Rettungsdienst seit Donnerstagmorgen ausrücken, ein normaler Schnitt für fünf Tage. In 16 Fällen waren Karnevalsfeierlichkeiten ursächlich, Wind und Regen waren gut 30 Mal der Grund für Einsätze. Der Hauptanteil der Sturmeinsätze fand am Sonntag statt. Die Sanitätsdienste bei den beiden Karnevalsumzügen in Höntrop und Linden mussten insgesamt 23 Mal tätig werden, neun Patienten wurden in örtliche Krankenhäuser transportiert. In Höntrop waren das DRK Bochum, das DRK Wattenscheid, der ASB Bochum sowie der DRK Kreisverband Herne und Wanne-Eickel im Einsatz. Hauptgrund für die Einsätze waren Alkoholmissbrauch und kleinere Stürze. Zusammenfassend kann man von einem ruhigen Verlauf, ohne besondere Vorkommnisse sprechen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum Pressestelle E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de Telefon: 0234/9254-978 Verfasser: Nicolas Ennenbach http://notfallinfo-bochum.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115868/4529067 OTS: Feuerwehr Bochum

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
24. Februar 2020, 18:29
Feuerwehr Bochum
Feuerwehr Bochum
Abonnenten: 0