Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Jugendlichem gelingt Flucht vor Straßenräubern - Täter forderten iPhone

(ots) - Zu einem versuchten Straßenraub kam es am Mittwoch (05. Dezember), gegen 20.20 Uhr, auf der Straße "Am Neggenborn" im Bochumer Stadtteil Langendreer. Ein Jugendlicher (17) hatte gegen 19.38 Uhr einen Linienbus im Ruhrpark bestiegen. Während der Busfahrt nutzte der junge Mann sein iPhone und hört Musik. Im Bus fielen ihm zu diesem Zeitpunkt schon drei männliche Jugendliche auf, die zeitgleich mit ihm in den Bus gestiegen waren. Um etwa 20 Uhr erreichte der Bus die Haltestelle "Urbanusstraße". Hier stieg der 17-Jährige aus und setzte seinen Weg zu Fuß fort. Auch die drei Unbekannten verließen den Bus und folgten ihm. Auf der Straße "Am Neggenborn", in Höhe der Hausnummer 14, wurde er plötzlich von einem der Täter von hinten in den "Schwitzkasten" genommen, zu Boden gebracht und aufgefordert sein Handy rauszugeben. Die anderen beiden Begleiter verhielten sich passiv. Der Jugendliche verweigerte die Aushändigung. Es gelang ihm sich zu wehren, wieder aufzustehen und davonzurennen. Anschließend alarmierte er die Polizei.

Das kriminelle Trio konnte wie folgt beschrieben werden: Täter: circa 15-17 Jahre alt, dunkle Hautfarbe und schwarze Haare, bekleidet mit einer dunklen Jeans und einer weißen Jacke. Begleiter: circa 15-17 Jahre alt, schwarz gekleidet, trugen dunkle Winterjacken mit Kapuzen.

Das Kriminalkommissariat 33 hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Unter der Rufnummer 0234/909-8305 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) werden diese entgegengenommen.

Ort
Veröffentlicht
06. Dezember 2012, 11:37