Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Einbrecher mit geschientem Bein flüchtete

(ots) /- Das Bochumer Innenstadtkommissariat sucht und ermittelt aktuell nach einem Einbruch in der Bochumer Innenstadt. Es handelt sich um einem Mann mit einem markanten Merkmal - einer Beinschiene, wie nach einer Knie-OP. Er wird aus südländisch aussehend beschrieben, ist ungefähr 170 cm groß und war zudem dunkel bekleidet.

Er wurde von Zeugen am 15. Dezember gegen 02.20 Uhr dabei beobachtet, wie er aus der zerstörten Tür eines Bekleidungsgeschäftes in der Bochumer Innenstadt an der Bongardstraße 40 trat. Der Einbrecher trug gleich mehrere Jacken auf den Arm, weitere hochwertige Jacken lagen schon zum Abtransport bereit.

Bei Erblicken der Zeugen ließ der Ganove alles fallen und lief in Richtung Untere Marktstraße davon. Leider verloren ihn die Zeugen nach kurzer Verfolgung aus den Augen. Die Fahndung im Nahbereich verlief negativ.

Pech des Einbrechers: die Beschreibung passt auf einen Beteiligten, dessen Personalien gegen 01.40 Uhr am alten Landgericht an der Viktoriastraße im Rahmen eines Einsatzes durch die Polizei aufgenommen wurden.

Dort hatte sich der Mann an festgebundenen Tannenbäumen zu schaffen gemacht. Dabei kam es zwischen ihm, einem Begleiter und Zeugen - die hatten ihn auf sein Tun angesprochen - zu einem körperlichen Auseinandersetzung ohne weitere Folgen.

Die Ermittlungen im Bochumer Innenstadtkommissariat dauern, auch im Hinblick auf eine mögliche Beteiligung an dem Einbruch, an.

Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2018, 12:16
Autor