Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bochum / 53-Jähriger auf öffentlicher Toilette am Bochumer Rathaus ausgeraubt - Zeugen gesucht!

(ots) - Am gestrigen 16. Februar, gegen 19.30 Uhr, wurde ein 53-jähriger Mann auf einer öffentlichen Toilette am Bochumer Rathaus (Willy-Brandt-Platz 12) von einem noch nicht ermittelten Täter überfallen. Nach dem Hände waschen wurde der Mann von dem Unbekannten am Hals gewürgt und bekam unvermittelt mehrere Faustschläge ins Gesicht. Der brutale Täter entwendete das Handy und flüchtete mit der Beute nach Angaben eines weiteren Zeugen in Richtung Alleestraße.

Der Räuber - augenscheinlich Deutscher - soll mittelgroß und mit einer schwarzen Jacke bekleidet sein.

Der alkoholisierte 53-Jährige, ohne festen Wohnsitz, wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Personenüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Die Geldstrafe konnte durch einen Angehörigen bezahlt werden.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise von Zeugen.

Ort
Veröffentlicht
17. Februar 2016, 13:03
Autor