Sag uns, was los ist:

Singen macht Freu(n)de

Gemeindechöre gaben gemeinsames Konzert in Bouderath

(ar) Diesmal wurde weniger Klassik, dafür mehr Stücke aus dem Bereich der leichten Muse geboten, allerdings neu arrangiert. Das schien das Motto des diesjährigen Gemeinschaftskonzerts der Chöre aus Bouderath, Zingsheim und Tondorf zu sein. Das gastgebende Vokalensemble Bouderath hatte dazu am Sonntag, den 9. Juli in den dortigen Dorfsaal geladen und rund sechzig, darunter viele ältere Zuhörer hatten sich eingefunden. Die Gastgeber unter ihrer Dirigentin Viola Lier präsentierten unter anderem Songs von Reinhard Mey und Udo Jürgens und die Sängerinnen und Sänger der "Eintracht" aus Zingsheim, geleitet von Annelie König, steuerten Schlager wie „Hinterm Horizont" und „Marmor, Stein und Eisen" bei. Am Klavier begleitet wurden beide Chöre von Musiker Thomas Gehrke. Etwas traditioneller begann das Programm des St. Lambertus Kirchenchors aus Tondorf, der angeführt von Antonello Simone, auch mit ein wenig Schubert aufwartete und dann den Bogen spannte bis zu einem Mundartsong der bekannten Kölner Gruppe "Bläck Fööss". Nach rund zweieinhalb Stunden sangen dann alle Chöre gemeinsam das Abschlusslied. Den Zuhörern hat die Mischung, schaut man auf den reichlich gespendeten Applaus, gefallen und in der reichlich bemessenen Pause sprachen sie auch gerne dem köstlichen Kuchenbuffet zu.

Gastgeber war das Vokalensemble Bouderath.

Die Zingsheimer hatten zur Unterstützung Thomas Gehrke am Klavier aufgeboten.

War mit der Leistung seiner Sänger meist zufrieden; der Chorleiter der Tondorfer, Antonello Simone.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
28. Juli 2017, 00:00
Autor