Sag uns, was los ist:

Aktiven Ausflug der Zülpicher Prinzengarde

whatsapp shareWhatsApp

Aktiven Ausflug der Zülpicher Prinzengarde

Am Samstag, 14. September war es soweit. Der Aktiven Ausflug der Prinzengarde war terminiert und pünktlich um 11.30 Uhr trafen sich rund 40 "Aktive" am Fuße des Gardequartiers Münstertor im Grill- und Steakhouse bei MEMO. Nach einer kleinen Stärkung sowohl in flüssiger als auch in fester Form wurden die Ausflügler durch den Bus der Firma Schäfer Reisen am Münstertor abgeholt und fuhren nach Bonn. In Bonn starteten die Prinzengardisten in zwei Gruppen aufgeteilt zu einer Führung durch das ehemalige Regierungsviertel, vorbei am ehemaligen Bundeskanzleramt, dem langen Eugen, dem Palais Schaumburg, dem ersten Arbeitszimmer von Konrad Adenauer im Museum Alexander König, der Villa Hammerschmidt, dem ehemaligen Bundespräsidialamt bis hin zum Schiffsanleger "Am alten Zoll". Hier wurde sich die Wartezeit auf das Schiff nach Köln in einem kleinen Biergarten am Rhein vertrieben. Einigen würde jedoch der Weg zu lang, sodass sie sich kurzerhand einen E-Scooter vom Straßenrand ausliehen und damit durch Bonn "cruisten". Auf dem Schiff nach Köln wurde das Sonnendeck geentert und bis Köln nicht mehr aus der Hand gegeben. In Köln angekommen führte der Weg ins Brauhaus Sion.

Bei deftigem Essen und leckeren Getränken warteten die Prinzengardisten auf die angekündigte Überraschung. Die Überraschung war Werner Lichtenberg mit seiner Quetsch. Er wusste genau, wie er die Prinzengardisten von ihren Stühlen holen konnte. Mit echt kölschen Liedern, mal fröhlich, mal mit leisen Tönen unterhielt Werner die Zöllecher Jecken gekonnt und herzlich. Ein herrlicher Tag mit vielen schönen Eindrücken. FH

Ort
Veröffentlicht
18. Oktober 2019, 08:18
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!