Sag uns, was los ist:

1. Clublauf KCBB Dahlemer Binz

Packende Zweikämpfe mit fast 40 Startern beim 1. Clublauf 2015 des KCBB auf der Dahlemer Binz

Einen sehr erfolgreichen Start in die Clubsaison 2015 erlebten die Macher und Teilnehmer am 02.05.2015 in der Eifel.

Neben den Fahrern des KCBB und der befreundeten Clubs vom RSC Westerwaldring und vom KSC Obere Sieg starteten in allen 5 Klassen auch Gastfahrer aus dem Rheinland, dem Ruhrgebiet und dem Rhein-Main-Gebiet.

Besonders stark besetzt waren die Felder bei den Bambini- sowie den Rotax-Klassen. Der Klub hatte sich entschieden, die Bambini- Klassen als Gleichmäßigkeitsläufe zu werten, um möglichst vielen Fahrern den Start nach den aktuellen Reglementänderungen zu ermöglichen. Insgesamt 13 der jungen Fahrer nahmen diese Herausforderung an und wurden mit Pokalen und Gummibärchen belohnt.

Spätestens bei den Junioren ging es dann richtig zur Sache. Zusammen mit den KF3- und X30- Piloten Marc Schulz und Jens Schmitt lieferten sich die jungen Wilden einen harten Kampf um die Podiumsplätze. Jan Heinen gewann alle 3 Läufe und war auch im Training der schnellste Fahrer. Louis Schlemmer belegte den jeweils 2. Platz nachdem Mika Freyaldenhoven, in der Gesamtwertung auf Platz 3, im Zeittraining noch vor Schlemmer gelegen hatte.

Die Rotax-Senioren gingen zusammen mit den KF2- und CS 125-Piloten Mark Mätzschker, Christian Schmitz und Dorothea Bienias auf die Strecke. Leider konnten aufgrund eines technischen Problems nur der 2. und 3. Lauf gewertet werden. Ein Umstand, der vor allen Dingen für eine der Topfavoriten, Julia Fink, wichtige Punkte im Kampf um die Clubmeisterschaft kostete. Fink hatte im ersten Rennen geführt, fiel dann im zweiten Rennen nach einer Kollision bei einem Überholvorgang aus und gewann das 3. Rennen. Im Gesamtergebnis reichte es daher nur zu Platz 7.

Der 1. Platz ging an Ben Becker, der ebenfalls wie Fink, im Orphan Racing Team von Richard Orphan in der nationalen RMC-Serie startet.

Auf Platz 2 und Platz 3 konnten David Thiel und Markus Arndt ein sehr erfolgreiches Debüt bei Ihren ersten Clubrennen feiern.

In der Klasse der Schalter KZ2 dominierte Marvin Schönlein Training und Rennen. Gefolgt von Marcel Mönch auf Platz 2 und Jürgen Bonert auf Platz 3 bildeten die Schalter den Abschluss dieser erfolgreichen Veranstaltung.

Sehr zufrieden zeigte sich der 1. Vorsitzende des KCBB, Ingo Freyaldenhoven. Zusammen mit seinen Vorstandskollegen und vielen anderen Helfern aus den Reihen des Clubs war es trotz einiger Holprigkeiten gelungen, eine sehr professionelle Veranstaltung zu organisieren.

Freyaldenhoven zeigte sich zuversichtlich die Abläufe bis zum 2. Clublauf am 13.06. weiter optimiert zu haben. Neben einem neuen Streckensprecher werden die Verantwortlichen noch mehr in die Streckensicherung und die Vermarktung der Clubläufe investieren. „Es ist unser gemeinsames Ziel die Clubläufe des KCBB auch weit über die Grenzen unseres Einzugsgebietes in der Eifel so attraktiv zu gestalten, dass wir dauerhaft ein solches Teilnehmerfeld haben" erklärte Freyaldenhoven.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des KCBB erhalten Sie auf der Homepage des Clubs http://www.kcbb.de .

Siegerehrung Senioren: Ben Becker (Blankenheim) auf Platz 1., David Thiel (Berk) bei seinem ersten Rennen bereits auf dem 2. Platz und Markus Arndt (Köln) auf Platz 3

Start der Senioren beim 1. Clublauf des KCBB auf der Dahlemer Binz

Siegerehrung der Junioren mit Jan Heinen aus Gemünd als Sieger und Louis Schlemmer aus Blankenheim und Mika Freyaldenhoven aus Berk auf den Plätzen 2 und 3

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
29. Mai 2015, 00:00
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!