Sag uns, was los ist:

(ots) Am Samstagmorgen, dem 30.11.2019, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Bitburg gegen 01:30 Uhr auf der L32 zwischen Bitburg und dem Königswäldchen ein unsicher geführtes Kraftfahrzeug auf. Die Beamten beabsichtigten das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Bei Erkennen der Kontrollabsicht versuchte der Fahrzeugführer durch Beschleunigen des PKWs der Kontrolle zu entkommen. Nach kurzem Fluchtversuch stoppte er das Fahrzeug am Ortseingang des Stadtteils Bitburg-Matzen und versuchte schließlich fußläufig zu flüchten. Die Person konnte durch unmittelbares Einschreiten der Beamten an der weiteren Flucht gehindert und letztlich festgenommen werden. Im weiteren Verlauf der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass der 20-jährige Fahrzeugführer aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm unter Alkohol- sowie Betäubungsmitteleinfluss stand. Zudem ist er nicht im Besitz eines Führerscheins. Des Weiteren konnte ermittelt werden, dass er das Fahrzeug kurze Zeit zuvor entwendet hatte. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ihn erwarten nun mehrere empfindliche Strafverfahren. Das Fahrzeug konnte noch in der Nacht unbeschädigt an den Eigentümer übergeben werden, welcher bis dato vom Fehlen seines Fahrzeugs nichts wusste. Rückfragen bitte an: PK Florian Poß Polizeiinspektion Bitburg Telefon: 06561-9685/0 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich/pi.bitburg Twitter: @PolizeiTrier; #BitBürgerPolizei Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117697/4454764 OTS: Polizeidirektion Wittlich Original-Content von: Polizeidirektion Wittlich, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Die Polizeiinspektion Bitburg führte in der Freitagnacht im gesamten Dienstgebiet Verkehrskontrollen durch. Dabei kam es zur Feststellung mehrere Trunkenheitsfahrten. Den Auftakt machte ein 49 Jahre alter Autofahrer um kurz nach 23.00 Uhr in Speicher. Dieser rangierte vor den Augen einer Polizeistreife seinen Wagen auf einem Parkplatz und touchierte dabei ein parkendes Auto. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer einen Atemalkoholwert von mehr als 2 Promille hatte. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Kurz nach Mitternacht wurde in Irrel ein Transporter kontrolliert. Der Fahrer war offensichtlich stark betrunken und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der 40 Jahre alte Fahrzeugführer lehnte eine Atemalkoholmessung ab, daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Das Fahrzeug wurde nach Polizeirecht, mit dem Ziel einer Verwertung, sichergestellt, da der Mann wiederholt wegen solcher Verstöße aufgefallen ist. Gegen halb zwei fiel dann in Speicher ein 22 Jahre alter Autofahrer bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf, weil ein Drogentest bei diesem positiv ausfiel. Dem Fahrzeugführer wurde ein Blutprobe entnommen. Noch vor 02.00 Uhr wurden in der Südeifel zwei Autofahrer im Alter von 36 und 38 Jahren kontrolliert. Beide Männer hatten Atemalkoholwerte über dem zulässigen Grenzwert von 0.5 Promille. Hier kam es zur Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren. Um 02.40 Uhr wurde dann in Echternacherbrück ein 18 Jahre alter Fahranfänger kontrolliert. Dieser hatte, obwohl er noch zwei Mitfahrer hatte, einen Atemalkoholwert von 1.5 Promille. Hier folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Den Abschluss dieser unrühmlichen Serie machte um kurz nach 03.00 Uhr eine junge Autofahrerin in Speicher. Diese hatte einen Atemalkoholwert von über 1.1 Promille, sodass bei ihr eine Blutentnahme folgte und auch ihr Führerschein sichergestellt wurde. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Wittlich Polizeiinspektion Bitburg Telefon: 06561-98650
mehr