Sag uns, was los ist:

Unfallflucht kein Kavaliersdelikt - Polizei sucht Zeugen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - SR/ Die Unfallflucht-Ermittler des Polizeipräsidiums Bielefeld bitten um Hinweise zu Verkehrsunfällen, bei denen sich Unfallbeteiligte unerlaubt vom Unfallort entfernten. Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort ist keinesfalls ein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Die Polizei ist oft auf die Mithilfe der Bevölkerung bei der Aufklärung von Unfallfluchten angewiesen. In den folgenden Fällen sucht die Polizei Zeugen:

13.02.2011, 15.00 Uhr, Gumbinner Straße 34 Ein geparkter dunkelgrauer VW Touran wird am vorderen linken Kotflügel und an der Fahrertür beschädigt. Es entsteht Schaden in Höhe von 2000,- Euro.

15.02.2011, zwischen 17.00 Uhr und 22.30 Uhr, Parkplatz vor Schüco Arena Ein geparkter schwarzer Audi A4 wird am vorderen rechten Kotflügel durch ein unbekanntes weißes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden beträgt 500,- Euro.

22.02.2011, 16.30 Uhr, Am Kämpchen 6 Durch eine Beschädigung am vorderen linken Kotflügel eines geparkten blauen Peugeot 206 lässt sich die Fahrertür nicht mehr öffnen. Ein unbekannter Unfallverursacher hinterlässt einen Schaden in Höhe von 1500,- Euro.

22.02.2011, zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr, Werther Str. 431 Auf dem Parkplatz des Jibi-Marktes wird ein silberner Ford Ka an der Heckklappe durch ein gelb lackiertes Fahrzeug beschädigt. Es entsteht Schaden in Höhe von 1000,- Euro.

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0521/545-0.

Ort
Veröffentlicht
24. Februar 2011, 11:28
Autor
whatsapp shareWhatsApp