Sag uns, was los ist:

Räuberische Erpressung auf offener Straße

(ots) - SR/ Bielefeld Stieghorst - Ein 18-jähriger Bielefelder ist am Dienstag, 10.04.2012, auf der Detmolder Straße von einem unbekannten Mann überfallen worden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Gegen 19.15 Uhr ging der junge Mann von der Detmolder Straße zu Fuß über den Parkplatz des Telekomgebäudes in Richtung Netto-Markt an der Wismarer Straße. Er bemerkte einen Mann, der ihm folgte. An einem Seiteneingang des Telekomgebäudes trat der Unbekannte an ihn heran und drohte ihm "Gib mir alles, was Du hast, sonst schlage ich Dich tot." Als der Geschädigte sich zunächst weigerte, schlug der Täter ihm ins Gesicht und zeigte verdeckt einen Gegenstand, den der Geschädigte für einen Schlagring oder ein Messer hielt. Der 18-Jährige händigte daraufhin sein Handy und seine Geldbörse an den Unbekannten aus, der mit seiner Beute sofort in Richtung Stralsunder Straße flüchtete. Der Täter, den der Geschädigte bereits einige Male im Bereich Stralsunder Straße/ Roggenkamp gesehen hatte, ist circa 20 bis 30 Jahre alt, circa 170 bis 175 cm groß und Südländer. Er trug kurze, schwarze Haare, einen dicht gewachsenen Drei-Tage-Bart und war bekleidet mit einer schwarzen Sommerjacke, einer hellblauen Jeans, grauen Schuhe von "Airmax" und einem schwarz-braun gestreiftem Schal. Hinweise erbittet die Polizei, KK 14, unter Tel. 0521/545-0.

Ort
Veröffentlicht
11. April 2012, 08:57
Autor
Rautenberg Media Redaktion