Sag uns, was los ist:

Geisterfahrerin verursacht Verkehrsunfall auf der BAB 33 Höhe Steinhagen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) JH / BAB 33 - Steinhagen - Am Freitag, 22.11.2019, gegen 15.20 h, verursachte eine Pkw-Fahrerin nach 6 km Geisterfahrt einen schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und drei beschädigten Fahrzeugen.

Nach ersten Ermittlungen fuhr die 81-jährige Fahrerin aus Steinhagen mit ihrem Pkw Ford an der Anschlussstelle Halle/Westfalen auf die BAB 33. Hierbei nutzte sie die Richtungsfahrbahn nach Osnabrück, um als Geisterfahrerin in Richtung Bielefeld zu fahren. Sie fuhr an der Anschlussstelle Künsebeck vorbei und kollidierte dann kurz vor der Anschlussstelle Steinhagen mit dem Pkw VW-Caddy eines 26-jährigen Vermolders, der die BAB 33 auf dem linken Fahrstreifen befuhr. Hierbei wurden beide Fahrzeugführer verletzt und in Bielefelder Krankenhäuser eingeliefert. Ihre Pkw wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden Der 41-jährige Fahrer eines Pkw Daimler-Benz aus Halle/Westfalen konnte dieser Kollision noch ausweichen, stieß aber rechts gegen Sicherungseinrichtungen der Autobahn. Sein Pkw wurde leicht beschädigt und blieb fahrbereit. Die Vollsperrung der BAB in Richtung Osnabrück dauerte ungefähr 1,5 Stunden. Der Verkehr staute sich auf 7 km zurück bis zur Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 45.000 Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

Ort
Veröffentlicht
22. November 2019, 17:23
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!