Sag uns, was los ist:

(ots) /- MK / Bielefeld - Mitte - Die Einsatzleitstelle der Polizei erhielt am frühen Sonntag, 02.12.2018, Kenntnis von zwei verletzten Männern im Bereich der Mindener Straße. Zwei tatverdächtige junge Männer liefen nach der gewaltsamen Auseinandersetzung in Richtung der Feilenstraße davon. Etwa 20 Minuten nach der eigentlichen Auseinandersetzung meldeten sich Passanten gegen 05:15 Uhr bei der Polizei, die Angaben zu zwei Verletzten machten und Beschreibungen von zwei Tatverdächtigen gaben. Polizeibeamte fanden anschließend zwei verletzte 26-Jährige. Der Marburger und der Bielefelder hatten sich von der Teichstraße zur Einmündung Mindener Straße und Jöllenbecker Straße begeben. Beide hatten Stichverletzungen im Bauchbereich. Nach der Erstversorgung durch die Polizisten und einen Passanten, übernahmen Rettungssanitäter und fuhren die beiden Verletzten in Bielefelder Krankenhäuser. Eine Lebensgefahr bestand für die zwei 26-Jährigen nicht. Die Auseinandersetzung mit den beiden unbekannten Tätern soll an der Teichstraße stattgefunden haben. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei sollen sich sowohl die beiden Täter als auch die beiden Opfer zuvor im Bereich einer angrenzenden Bar an der Große-Kurfürsten-Straße und Mindener Straße aufgehalten haben. Die Beschreibung der zwei Tatverdächtigen: Beide männlich, circa 20 Jahre alt und mit südländischem Aussehen. Der eine trug eine rosa gesteppte Jacke und hatte schwarze lockige Haare. Der andere hatte schwarze Haare, trug eine schwarze gesteppte Jacke und eine schwarze Hose. Die Ermittler der Kriminalpolizei erhoffen sich insbesondere von den Besuchern der genannten Bar sachdienliche Hinweise und bitten alle Zeugen, die sich noch nicht gemeldet haben, Kontakt aufzunehmen unter: Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521/545-0
mehr