Sag uns, was los ist:

(ots) MK / Bielefeld - BAB 30 - Hiddenhausen - Bad Oeynhausen - Nach den ersten Erkenntnissen verunglückte ein Autofahrer am Mittwochmorgen, 02.10.2019, mit seinem Cabriolet auf der A 30. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in eine Klinik. Der 19-jährige Fahrer war gegen 07:17 Uhr auf der A 30 in Richtung Bad Oeynhausen / Hannover unterwegs. Einige Hundert Meter vor der Abfahrt Hiddenhausen überschlug sich das Peugeot Cabriolet aus bislang ungeklärter Ursache und stieß gegen einen Betonpfosten der Mittelschutzplanke. Der 19-Jährige erlitt Verletzungen an einer Hand und im Kopfbereich. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde der Schwerverletzte von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen. Der total beschädigte Peugeot wurde durch ein Abschleppfahrzeug abtransportiert. Bei dem Pkw riss das vordere rechte Rad samt Träger ab. Der Sachschaden beträgt circa 10.000 Euro. Aus Sicht der Polizisten der Autobahnpolizeiwache Herford hatten die Autofahrer im Stau vor der Unfallstelle vorbildlich reagiert, indem sie frühzeitig und durchgehend eine Rettungsgasse gebildet hatten. Die Unfallstrecke betrug etwa 250 Meter. Während der Unfallaufnahme, der Landung des Hubschraubers und der Bergungsarbeiten sperrten Autobahnpolizisten die Fahrbahn der A 30 in Richtung Hannover. Die Sperrung soll bis etwa 10:00 Uhr andauern. Die Staulänge betrug zwischenzeitlich circa 5 Kilometer. Die aufgestauten Fahrzeuge wurden an der Anschlussstelle Bünde abgeleitet.
mehr 
(ots) MK / Bielefeld - BAB 30 - Hiddenhausen - Bad Oeynhausen - Nach den ersten Erkenntnissen verunglückte ein Autofahrer am Mittwochmorgen, 02.10.2019, mit seinem Cabriolet auf der A 30. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in eine Klinik. Der 19-jährige Fahrer war gegen 07:17 Uhr auf der A 30 in Richtung Bad Oeynhausen / Hannover unterwegs. Einige Hundert Meter vor der Abfahrt Hiddenhausen überschlug sich das Peugeot Cabriolet aus bislang ungeklärter Ursache und stieß gegen einen Betonpfosten der Mittelschutzplanke. Der 19-Jährige erlitt Verletzungen an einer Hand und im Kopfbereich. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde der Schwerverletzte von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen. Der total beschädigte Peugeot wurde durch ein Abschleppfahrzeug abtransportiert. Bei dem Pkw riss das vordere rechte Rad samt Träger ab. Der Sachschaden beträgt circa 10.000 Euro. Aus Sicht der Polizisten der Autobahnpolizeiwache Herford hatten die Autofahrer im Stau vor der Unfallstelle vorbildlich reagiert, indem sie frühzeitig und durchgehend eine Rettungsgasse gebildet hatten. Die Unfallstrecke betrug etwa 250 Meter. Während der Unfallaufnahme, der Landung des Hubschraubers und der Bergungsarbeiten sperrten Autobahnpolizisten die Fahrbahn der A 30 in Richtung Hannover. Die Sperrung soll bis etwa 10:00 Uhr andauern. Die Staulänge betrug zwischenzeitlich circa 5 Kilometer. Die aufgestauten Fahrzeuge wurden an der Anschlussstelle Bünde abgeleitet.
mehr