Sag uns, was los ist:

Sicher in den Urlaub - Polizei kontrolliert Reisebus

(ots) - SR/ Bielefeld Mitte - Heute Morgen, 09.07.2012, gegen 9.30 Uhr, überprüften Polizeibeamte des Verkehrsdienstes Bielefeld auf dem Bielefelder Bahnhofsvorplatz einen Reisebus mit Ziel Spanien, Calella an der Costa Brava. Der aus Oelde kommende, doppelstöckige Reisebus mit 93 Plätzen erreichte mit zwei Fahrern besetzt den Bahnhofsvorplatz. Noch vor dem Zustieg der jugendlichen Reisegäste wurden Fahrer und Fahrzeug von der Polizei kontrolliert. Dazu gehört u. a. die Kontrolle erforderlicher Genehmigungen und Begleitpapiere, auch ob Verbandkästen, Feuerlöscher, Sitze und Nothämmer vorhanden und in Ordnung sind. Auch der technische Zustand von Reifen und Bremsen wurde geprüft, dabei gab es keinerlei Beanstandungen. Allerdings hatte der 37-jährige Fahrer nur die Fahrerlaubnis der Klasse "CE" zum Führen von Lkw, jedoch nicht die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse "D" zum Führen von Kraftomnibussen mit Fahrgästen. Nach Angaben des Fahrers war dieser nur für den Zubringerdienst zum Bielefelder Bahnhof eingesetzt. Er konnte zudem arbeitsfreie Tage nicht belegen. Der zweite Fahrer hatte als Beifahrer seine Fahrerkarte nicht in das digitale Kontrollgerät des Busses gesteckt und somit nicht ordnungsgemäß betrieben. Obwohl seine Schicht beim Arbeitgeber in Oelde beginnt, wollte er offensichtlich auf seiner Fahrerkarte "Zeit sparen". Der Zielort Calella liegt etwa 1500 km entfernt, geplante Ankunftszeit ist Dienstag gegen 15.00 Uhr. Bei den einzuhaltenden Lenk- und Ruhezeiten kommt es deshalb häufig zu Problemen. Gegen den 37-jährigen Fahrer wurde Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Auch gegen den Verantwortlichen der Firma wurde eine entsprechende Strafanzeige erstattet. Sein Beifahrer verstieß gegen Sozialvorschriften, eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde erstattet.

Ort
Veröffentlicht
09. Juli 2012, 13:02
Autor