Sag uns, was los ist:

Räuberischer Diebstahl nach dem Kauf eines Videospiels

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - FB/ Am 16.9. gegen 15.46 Uhr hatte ein 20jähriger Bielefelder in einer Drogerie in der Bahnhofstraße ein Videospiel gekauft. Anschließend ging er damit durch die Fußgängerzone (Stresemannstraße). Er wollte in Richtung des Neumarktes, weil dort sein Auto stand. In Höhe der alten Post riss ihm jedoch plötzlich ein Unbekannter das Spiel, das er in seinen Händen hielt, aus der Hand. Der 20jährige drehte sich um und sah zwei junge Männer. Der erste Mann überquerte laufend die Friedrich-Ebert-Straße und lief dann weiter in Richtung Kesselbrink. Der 20jährige nahm die Verfolgung auf, konnte den 2. Mann stellen und forderte ihn auf das Spiel herauszugeben. Dieser drohte ihm allerdings ihn zu schlagen. Aufgrund dieser Drohung ließ der 20jährige von ihm ab, weil das Spiel es ihm nicht wert war.

Dann sah, dass auf der anderen Straßenseite der Komplize gestürzt war. Der Bestohlene lief sofort dorthin, drückte den Mann in die Räume einer dortigen Bank, hielt ihn fest und informierte die Polizei. Bei dem Gefassten handelt es sich um einen 20jährigen Mann aus Hiddenhausen. Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen eines räuberischen Diebstahls gefertigt. Die Ermittlungen wegen des 2. flüchtigen Mannes laufen.

Ort
Veröffentlicht
17. September 2013, 10:24
Autor
whatsapp shareWhatsApp