Sag uns, was los ist:

Polizei geht am Wochenende erneut gegen Raser vor

(ots) - MK / Bielefeld / Stadtgebiet - Der Verkehrsdienst der Bielefelder Polizei hat am vergangenen Wochenende - 01. und 02 August 2015 - wiederholt auf den Straßen im innerstädtischen Bereich Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Auf der Herforder Straße und der Eckendorfer Straße überwachten die Beamten die Einhaltung der Tempolimits mit Radarfahrzeugen. Im Ergebnis waren 87 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. 15 Fahrer bekamen Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen im Bußgeldbereich - 7 von ihnen müssen zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen. Der schnellste Fahrer war mit 98 km/h, anstatt der erlaubten 50 km/h, gemessen worden.

Ein Team der Verkehrspolizei setzte auf der Herforder Straße eine Laserpistole zur Ermittlung der Geschwindigkeiten ein. Sie kontrollierten 11 Fahrzeugführer. 7 Fahrer erhielten Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen - davon waren 5 im Bereich eines Fahrverbotes. Einen negativen Rekord ermittelten die Beamten mit 124 km/h bei zulässigen 70 km/h.

Motorrad-Polizisten erkannten einen manipulierten Roller. Wegen den Umbauten stellten sie das Kleinkraftrad sicher. Der Fahrer besaß nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Zweirad und bekam eine Verkehrsvergehens-Anzeige.

Die Polizei Bielefeld bleibt weiter an allen Tagen der Woche mit Geschwindigkeitsmessungen auf den Straßen Bielefelds präsent, weil zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit eine häufige Unfallursache sind.

Ort
Veröffentlicht
03. August 2015, 10:30
Autor