Sag uns, was los ist:

Fahrer flüchtet durch einen Fluss und wird dennoch gefasst

whatsapp shareWhatsApp

(ots) SI / Bielefeld / Mitte - Ein scheinbar alkoholisierter Mann versuchte in der Nacht auf Dienstag, 19.11.2019, bei einer Verkehrskontrolle an der Lerchenstraße zu entwischen.

Gegen 01:30 Uhr geriet der grüne VW Golf auf der Otto-Brenner-Straße in das Visier der Streifenbeamten. Sie folgten dem Wagen in die Lerchenstraße und gaben dem Fahrer zu verstehen, dass er anhalten solle.

Bei der Kontrolle kam den Polizisten deutlicher Alkohol- und Cannabisgeruch entgegen. Zunächst willigte der Fahrer ein, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Er konnte weder einen Fahrzeugschein noch einen Führerschein vorzeigen.

Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug rannte der Fahrer plötzlich davon. Er flüchtete über einen Fußweg in Richtung eines Stauteiches. Dort schlüpfte er durch eine Böschung und geriet in die Strömung der Lutter.

Hier verlor sich zunächst die Spur des Mannes. Als die Beamten das nähere Umfeld absuchten, entdeckten sie den Fahrer an der Heeper Straße. Er lag auf dem Boden in einer Hauseinfahrt. Er war stark unterkühlt und wurde sogleich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Da der Mann bereits polizeibekannt ist, war den Beamten klar, dass es sich um einen 24-jährigen Bielefelder handelte. Eine Ärztin nahm ihm Blut ab, um zu klären, ob er alkoholisiert gefahren war.

Nun wird sich der 24-Jährige wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Ort
Veröffentlicht
19. November 2019, 10:25
Autor
whatsapp shareWhatsApp