Sag uns, was los ist:

Vier Einbruchsdiebstähle während Urlaubsabwesenheit - Polizei gibt Tipps zu Sicherheitsvorkehrungen an Haus und Wohnung

(ots) - SR/ Bielefeld Theesen/ Brackwede - Vier Fälle von Wohnungseinbruchsdiebstahls während der Urlaubsabwesenheit der Wohnungsinhaber, die am Donnerstag, 15.08.2013, bekannt wurden, veranlassen die Polizei Bielefeld erneut an einige Sicherheitsvorkehrungen vor Reisen zu erinnern. Einbruchsschutz hat zwar das ganze Jahr über Saison, aber gerade vor Reisen sind einige Sicherheitsvorkehrungen angebracht, um Einbrechern den "Riegel vor!"-zu schieben.

Sichern Sie Schwachstellen Ihres Hauses/ Ihrer Wohnung, wie Eingangs-/ Balkon-/ Terrassentüren, Fenster und Kellerzugänge, durch den Einbau von geprüfter Sicherungstechnik. Gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln, kostet die Täter Zeit und verursacht Lärm. Die Polizei Bielefeld engagiert sich im Netzwerk "Zuhause sicher" gemeinsam mit ausgewählten Handwerksbetrieben in der Schutzgemeinschaft Bielefeld für eine Verbesserung von Einbruchsschutz. Wenn Ihr Zuhause mit einbruchhemmender Sicherungstechnik ausgestattet ist, überreicht die Polizei eine Präventionsplakette. Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Polizei Bielefeld berät Sie gerne in der ständigen Sicherheitsausstellung. Ein Anruf genügt: 0521/5837-2555. Weitere Informationen zur Schutzgemeinschaft Bielefeld und zum Netzwerk "Zuhause sicher" finden Sie unter www.zuhause-sicher.de.

Außerdem bietet eine gut funktionierende Nachbarschaftshilfe ersten Schutz gegen Wohnungseinbrüche. Gegenseitige Hilfe, zum Beispiel bei längerer Abwesenheit, steigert die Sicherheit und hilft gegen Einbrecher. Lassen Sie Wohnung oder Haus bei längerer Abwesenheit durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn oder gegebenenfalls "Haushüter" bewohnen oder bewohnt erscheinen: Briefkasten leeren, Rollläden, Vorhänge, Beleuchtung, Radio und Fernseher unregelmäßig betätigen. Verzichten Sie auf eine Mitteilung über Ihre Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter oder in Sozialen Netzwerken im Internet. Lassen Sie Rollläden nur nachts herunter, sonst entsteht tagsüber der Eindruck, die Bewohner seien nicht da. Informieren Sie Ihre Nachbarn über den Einsatz von Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio. Wenn Sie verdächtige Personen auf Nachbargrundstücken, die sich dort offensichtlich unberechtigt aufhalten, bemerken oder eine atypische Geräuschkulisse (wie Glasbruch, Splittern von Rahmen) wahrnehmen, informieren Sie bitte sofort die Polizei über Notruf 110.

Die Polizei Bielefeld geht im Rahmen der landesweiten Kampagne "Riegel vor!" verstärkt gegen Wohnungseinbruchsdiebstahl vor. Weitere Informationen finden Sie unter www.polizei.nrw.de.

In der Nacht von Mittwoch, 14.08.2013, auf Donnerstag hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses an der Estelistraße in Theesen auf, während sich die Wohnungsinhaber im Urlaub befanden. Es wurde Schmuck und Bargeld entwendet. Im gleichen Tatzeitraum drangen Unbekannte in ein wegen Urlaubes verlassenes Wohnhaus am Bernsteinweg in Theesen ein. Eine ältere Holzrahmentür wurde hier von den unbekannten Einbrechern aufgedrückt, wodurch sie ins Haus gelangten. Das Diebesgut ist noch unbekannt. Während ihrer Urlaubsabwesenheit hatten Inhaber einer Wohnung an der Berliner Straße in Brackwede die Jalousien der Terrassentür herunter gelassen. Unbekannte Einbrecher schoben zwischen dem 11.08.2013 und dem 15.08.2013 die Jalousien nach oben, schlugen die Fensterscheibe ein und drangen in die Wohnung ein. Auch in ein verlassenes Reihenhaus an der Grabenstraße in Brackwede drangen unbekannte Einbrecher durch Aufhebeln der Haustür ein. In beiden Fällen ist noch unbekannt, was entwendet wurde.

Ort
Veröffentlicht
16. August 2013, 09:17
Autor