Sag uns, was los ist:

Drei Straßenbahnen attackiert - Polizei sucht Zeugen

(ots) - MK / Bielefeld / Milse - Die Polizei bittet um Hinweise in Zusammenhang mit drei Gefährlichen Eingriffen in den Bahnverkehr an der Stadtbahnlinie 2 am Freitag, 06.März 2015.

Der erste Zug der Stadtbahn der Linie 2 war gegen 18:30 Uhr kurz vor dem Eintreffen an der Endhaltestelle in Milse. Der Fahrer bemerkte in Höhe der Straße Am Lothenkamp, wie seine Straßenbahn, von einem Spielplatz aus, mit einem Stein beworfen wurde. Der Stein durchschlug eine Seitenscheibe auf der Fahrerseite der Bahn und blieb im Innenraum liegen. Das Scheibenelement wurde zerstört. Der Stein war etwas größer, als der Umfang einer Faust.

Während sich Polizeibeamte und Mitarbeiter des moBiel Verkehrsunternehmens an der Endhaltestelle Milse mit den Steinwurf auf die Bahn beschäftigten, fuhr eine weitere Stadtbahn ein. Der Fahrer dieses Zuges berichtete, dass gegen 18:40 Uhr Äste vor die fahrende Straßenbahn geworfen wurden. Er sah zwei Personen auf dem Spielplatz Am Lothenkamp. Polizeibeamte konnten keine Personen mehr im Bereich des Spielplatzes antreffen.

Der moBiel Angestellte teilte der Polizei eine weitere beschädigte Stadtbahn mit. Die Besichtigung der Beschädigungen dieser Bahn erfolgte auf dem Betriebsgelände in Sieker. Um 17:42 Uhr war eine Scheibe eines Türelementes zerstört aber nicht durchschlagen worden. Im Bereich des Türrahmens und an einem anderen Zugwagen waren Dellen und Beschädigungen erkennbar. Möglicherweise stammen sie ebenfalls von einem Steinbewurf. Der 47-jährige moBiel Mitarbeiter schätzt den Schaden auf 3.500 Euro.

Die eingesetzten Polizisten und der moBiel Angestellte sind erleichtert, dass keine Personen verletzt worden sind und die Straßenbahnfahrer mit einem Schreck davon gekommen sind.

Der Spielplatz liegt an einem Rundweg in einem Grünzug. Dieser ist zu erreichen über die Göppinger Straße und Am Lothenkamp Der kleine Park ist an drei Seiten von Wohnhäusern umgeben. Durch einen Zaun ist das Gleisbett räumlich von dem Spielplatz abgetrennt.

Die Polizei bittet insbesondere die Anwohner in diesem Bereich um Hinweise. Wer hat am späten Nachmittag des 06. März 2015 Personen oder Verdächtiges in dem Grünzug beobachtet?

Polizeipräsidium Bielefeld / KK 11 / 0521/545-0

Ort
Veröffentlicht
13. März 2015, 10:29