Sag uns, was los ist:

Leuchtende Sicherheit - Polizei sensibilisiert Passanten-

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Bielefeld -Bethel.

Die dunkle Jahreszeit und 167 verletzte Senioren im letzten Jahr sind für die Polizei Anlass genug, um erneut auf das Projekt "Sicherheit durch Sichtbarkeit" hinzuweisen. Hier informieren besonders geschulte Trainer der Freiwilligen Akademie OWL, Seniorengruppen, sich gerade in der dunklen Jahreszeit mit reflektierenden Materialien zu kleiden.

Anmeldungen sind bei der Stadt Bielefeld unter Tel.: 0521 - 513097 möglich.

Die Polizeibeamten Herr Lehmann und Herr Prüßner von der Bielefelder Verkehrsunfallprävention werden Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Bethel entsprechend sensibilisieren.

In dem Bereich Handwerkerstraße, Quellenhofweg und An der Tonkuhle können Sie sich am Donnerstag, den 05. November 2015, zwischen 17.30 h und 18.30 h über reflektierende Materialien informieren lassen.

Die Polizeibeamten verschenken ein "Stückchen" Sicherheit, indem vor Ort speziell in Bethel hergestellte "Bommel" - kleine, das Licht wieder spiegelnde Anhänger - und sogenannte reflektierenden Klack-Bänder verteilt werden.

Menschen mit reflektierender Kleidung werden von Autofahrern im Dunkeln aus einer Entfernung von bis zu 150 Metern wahrgenommen. Dunkel gekleidete Fußgänger sieht ein Autofahrer erst im Scheinwerferlicht in einer Entfernung von 25 bis 30 Metern. Diese 120 Meter eher gesehen werden können unter Umständen über Leben und Tod entscheiden.

In vielen Sport- und Fahrradgeschäften sind diese reflektierenden Materialien erhältlich. Eine kleine und überaus sinnvolle Geschenkidee, nicht nur zu Weihnachten.

Für die Pressevertreter: Es besteht die Möglichkeit einer Teilnahme an der Informationsveranstaltung. Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch.

Ort
Veröffentlicht
02. November 2015, 09:30
Autor
whatsapp shareWhatsApp