Sag uns, was los ist:

Eisregen führte zu vielen Verkehrsunfällen, insbesondere auf der Autobahn

(ots) - (MW) Der gestern Abend einsetzende Eisregen hat in der Nacht von Freitag auf Samstag zu teilweise erheblichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr geführt.

Insbesondere die Autobahnen im OWL-Bereich waren hiervon betroffen.

Insgesamt verzeichnete die Bielefelder Polizei im Zeitraum von 20:00 bis 06:00 Uhr heute früh 44 Verkehrsunfälle, davon 32 alleine auf den hiesigen Autobahnabschnitten mit Schwerpunkten auf der A2 und A30.

Bei den allermeisten Unfällen, bei denen größtenteils plötzlich auftretende Straßenglätte ein wichtige Rolle spielte, entstanden Blechschäden. Bei 6 Verkehrsunfällen (5 davon auf der Autobahn) wurde 1 Person schwer und 5 Personen leicht verletzt.

Der Unfall mit der schwer verletzten Personen ereignete sich gegen 00:10 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover, zwischen den Anschlussstellen Porta Westfalica und Veltheim, wo sich ein Pkw und ein Lkw berührten.

Eine 27jährige Pkw-Fahrerin im Stadtgebiet hatte sich mit ihrem Pkw , einem schwarzen VW Polo, um 23:42 Uhr auf der Babenhauser Straße, Höhe Wildhagen überschlagen und war im Graben gelandet. Sie zog sich dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu.

Insgesamt mussten die Verkehrsteilnehmer, besonders auf der Autobahn, teilweis etwas Geduld mitbringen, bis die entsprechende Richtungsfahrbahnen wieder freigegeben werden konnten und die Streudienste durchgefahren waren.

Ort
Veröffentlicht
23. Januar 2016, 10:46