Sag uns, was los ist:

Supermarkt zu Geschäftsschluss ausgeraubt

(ots) - MK / Bielefeld / Brackwede - Am 16.09.2014 bedrohte ein Täter mit einem Messer zwei Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes und raubte den Tresor aus. Gegen 20:35 verließen der 24-jährige stellvertretende Filialleiter und ein 18-jähriger Angestellter den Markt an der Berliner Straße. Plötzlich trat ihnen ein maskierten Täter entgegen, der sie mit einem Messer bedrohte und sie ins Gebäude zurück drängte. Dort wurde der stellvertretende Filialleiter gezwungen, den Tresor zu öffnen und die Tageseinnahmen herauszugeben. Die Geldscheine und Hartgeldrollen steckte der Räuber in einen Rucksack. Anschließend forderte er die beiden Angestellten auf, sich in der Personaltoilette einzuschließen und flüchtete. Die Beschreibung des unbekannten Täters: Männlich, cirka 170 cm groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Statur, dunkle Augen, deutsche Sprache mit leichtem Akzent Er trug: Eine schwarze Sturmhaube, eine Kapuzenjacke, einen grünlich, karierter Rucksack (15- 20 Liter Inhalt) mit Aufschrift Die Tatwaffe mit 15 bis 20 cm Klingenlänge soll kein gewöhnliches Küchenmesser sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter: PP Bielefeld / KK14 / 0521/545-0

Ort
Veröffentlicht
17. September 2014, 12:43
Autor
Rautenberg Media Redaktion