Sag uns, was los ist:

Mann mit Farbe ins Gesicht gesprüht - Zeugen gesucht

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Gestern versuchte ein Mann am S-Bahnhof Attilastraße Graffitisprayer bei ihrer Tat zu fotografieren. Er wurde daraufhin zum Opfer und von den Sprayern mit Farbe besprüht.

Montagabend gegen Mitternacht saß ein 35-jähriger Bahnmitarbeiter in einer S-Bahn der Linie S 2 am S-Bahnhof Attilastraße. Plötzlich erschienen fünf Personen an der S-Bahn und besprühten diese auf einer Fläche von etwa 45 Quadratmetern. Der Mann aus Lichterfelde zückte sein Handy und versuchte, die Täter zu fotografieren. Als die Graffitisprayer dies bemerkten, sprühten sie Farbe in das Gesicht des Bahnmitarbeiters und flüchteten. Das Opfer ist Brillenträger und blieb deshalb weitestgehend unverletzt. Eine medizinische Versorgung lehnte der 35-Jährige ab.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen Unbekannt und sucht nach Zeugen. Nach Aussagen des Opfers befanden sich etwa 50 weitere Reisende in der S-Bahn.

Sachdienliche Hinweise zur Tat oder/und zum Täter nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 297779 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Ort
Veröffentlicht
21. Juli 2015, 12:40
Autor
whatsapp shareWhatsApp