Sag uns, was los ist:

Vergiss deine Art zu reiten. # Werde zum Buschreiter. # Verlass dich auf den Instinkt deines Pferdes, sonst überlebst du das nicht. # Ride of a Lifetime Die Kosten einer solchen Reise: Flug nach Kanada, Ausrüstung und ein geeignetes Pferd – all das scheint unerschwinglich. Doch überraschend schnell fügt sich alles zum Guten. Ein Freund stellt ein ausgebildetes Pferd (Chrissie) zur Verfügung, und die Kontakte zum Veranstalter sind geknüpft. Der Aufbruch in eine unbekannte, unwegsame Berglandschaft bedeutet nichts weniger als ein besonderes Ereignis – 650 Kilometer Rocky Mountains, vom Tagesanbruch bis zur Dunkelwerden im Sattel. Beim Aufbruch bilden 95 Reiter, 120 Pferde und neun Planwagen den Treck. Weitere Lasttiere, Mulis und Esel nicht eingerechnet. Am Ziel werden es deutlich weniger Reiter und Pferde sein. Ein gewaltiger Auftrieb im Staubdunst, übertönt von den Rufen der Wagenlenker, die ihre Tiere mit viel Geschick über die unwegsame Strecke dirigieren. Neun, es ist nicht der Go-West-Trail europäischer Siedler anno achtzehnhundertirgendwann, auch kein Western mit John Wayne an der Spitze auf dem Chisum-Trail, aber – beinahe: Der Gold-Rush-Trail durchs Cariboo-Gebiet, vom 100 Mile House nach Vancouver. Allen Freizeit- oder Turnierreitern ins Stammbuch: Vergiss deine Art zu reiten. Werde zum Buschreiter. Verlass dich auf den Instinkt deines Pferdes, sonst überlebst du das nicht. Du und dein Pferd müssen eine Einheit bilden – blindes Vertrauen auf beiden Seiten. Sechs bis zwölf Stunden sitzt du im Sattel. Es geht bis ans Limit – für beide. Und oft darüber hinaus. Wenn du das schaffst, gehörst du zu den Siegern. Keine Schwierigkeit der Welt kann dich noch schrecken. Du gewinnst einen Blick auf die Urgründe der Schöpfung, wirst wieder eins mit ihr. Dieses Gefühl wirst du niemals vergessen. Für 14,50 € beim Verlag www.quadratkreis.de Als Ebook bei Amazon kdp.
mehr