Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fahnder von Bundespolizei und Deutsche Bahn schnappen Graffitisprayer

(ots) - Drei Graffitisprayer gingen Fahndern der Bundespolizei und Sicherheitskräften der Deutschen Bahn am Sonntagmorgen in Berlin-Köpenick ins Netz. Die Männer im Alter zwischen 21 und 26 Jahren hatten eine abgestellte S-Bahn auf 40 Quadratmeter mehrfarbig mit unterschiedlichen Schriftzügen besprüht.

Bahnmitarbeiter bemerkten das Trio gegen 05:40 Uhr am S-Bahnhof Köpenick und alarmierten sofort die Bundespolizei. Als die Sprayer kurz nach der Tat flüchten wollten, griffen die Zivilbeamten zu. In ihren Stoffbeuteln und Pappkartons fanden die Bundespolizisten fast 30 Spraydosen und Sprühköpfe, Handschuhe, Wechselkleidung, mehrere Handys und eine Digitalkamera.

Die drei Berliner sind bereits einschlägig wegen Sachbeschädigungsdelikten bei der Polizei bekannt. Bei einem 21-Jährigen erfolgte noch in den Vormittagsstunden eine Durchsuchung seiner Wohnung in Prenzlauer Berg. Dabei stellten die Ermittler weitere 70 Spraydosen, zwei Computer, Handys und zahlreiche Graffitivorlagen sicher.

Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ein.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ort
Veröffentlicht
12. Dezember 2011, 12:06
Autor
Rautenberg Media Redaktion