Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fachtagung "Anforderungen an ein modernes Kinderschutzgesetz"

(ots) - Bund Deutscher Kriminalbeamter und Deutsche

Kinderhilfe in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse laden zum

Pressegespräch ein

Mit der Fachtagung "Anforderungen an ein modernes

Kinderschutzgesetz" setzen der Bund Deutscher Kriminalbeamter und die

Deutsche Kinderhilfe in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse

neue Impulse für den Kinderschutz in Deutschland.

Renommierte Experten stellen bewährte Modelle aus der Praxis vor

und diskutieren mit den Teilnehmern. Die Fachtagung steht unter der

Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen

und Jugend Dr. Kristina Köhler. Die Abteilungsleiterin Dr. Annette

Niederfranke wird die Familienministerin vertreten und im Anschluss

an das Pressegespräch das Grußwort verlesen.

Wie Anzeichen von Kindesmisshandlung aus medizinischer Sicht

erkannt werden können oder welcher Nutzen sich aus dem Einsatz einer

Kinderschutzhotline ergibt sind einige der Themen, die die Fachtagung

beleuchten wird. Die Gratwanderung zwischen Datenschutz und dem

Schutz von Kindern vor Gewalt ist ein aktuell viel diskutiertes Thema

und wird anlässlich der Veranstaltung durch Fachleute erörtert. Die

Frage, wie Kinderärzte durch interkollegialen Informationsaustausch

Kindesmisshandlung erkennen und verhindern können bildet einen

weiteren Schwerpunkt.

Das Ziel der Fachtagung ist, eine notwendige öffentliche Debatte

anzustoßen und Anregungen für das Kinderschutzgesetz zu liefern. Die

Details über das Programm finden Sie im beigefügten Flyer.

Zum Pressegespräch laden wir ein

Mittwoch, 20. Januar 2010, 11:45 Uhr

Jerusalemkirche, Lindenstraße 85, 10969 Berlin, Saal Süd

Teilnehmer:

Georg Ehrmann, Vorsitzender Deutsche Kinderhilfe

Klaus Jansen, Vorsitzender Bund Deutscher Kriminalbeamter

Prof. Dr. Norbert Klusen, Vorsitzender Vorstand der Techniker

Krankenkasse

Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen:

http://blustop.de/LiveAnwendung.aspx?v=34a08165-03a5-403b-812d-a01

9990648ca

Sie sind ferner herzlich eingeladen, an der gesamten Fachtagung

(kostenfrei) teilzunehmen. Selbstverständlich besteht auch die

Möglichkeit zum Gespräch mit den Referenten.

Wir bitten um Voranmeldung unter:

Telefon 030 - 24 34 294-0

Telefax 030 - 24 34 294-9 oder

E-Mail: presse@kinderhilfe.de

Ansprechpartner

Bund Deutscher Kriminalbeamter

Bernd Carstensen

Pressesprecher des Bundesvorstandes

Tel.: 0700 235 10000

presse@bdk.de

Deutsche Kinderhilfe e.V.

Julia Gliszewska

Vorstandssprecherin

Tel.: 030-24 34 29 40

Mobil: 0171 405 1719

presse@kinderhilfe.de

Techniker Krankenkasse

Aurelia Nehr

Pressestelle

Tel.: 040-6909 1713

Fax: 040-6909 1353

pressestelle@tk-online.de

Hintergrundinformation

Die Veranstalter der Fachtagung, der Bund Deutscher

Kriminalbeamter und die Deutsche Kinderhilfe in Kooperation mit der

Techniker Krankenkasse setzen sich auf vielfältige Weise gegen die

Misshandlung von Kindern ein.

Die Deutsche Kinderhilfe ist die nationale

Kinderhilfsorganisation, die bundesweit Hilfsprojekte fördert und als

unabhängige Lobby für Kinder Stellung bezieht sowie

Gesetzgebungsverfahren begleitet.

Auf regelmäßigen, öffentlichkeitswirksamen Aktionen fordert die

Deutsche Kinderhilfe zusammen mit dem Bund Deutscher Kriminalbeamter

eine konsequente Umsetzung und Ergänzung der Rechtsprechung zu

Gunsten des Kinderschutzes.

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) ist der einzige

gewerkschaftliche Berufsverband der Angehörigen der deutschen

Kriminalpolizei und aller in der Kriminalitätsbekämpfung

Beschäftigter im Öffentlichen Dienst.

Mit seiner Arbeit als Berufs- und Interessenvertreter, seiner

fachlichen Kompetenz und seinen Forderungen an die politischen

Entscheidungsträger steht der BDK seit nunmehr über 40 Jahren für

eine moderne Sicherheitsarchitektur in Deutschland und in der

Zusammenarbeit mit den internationalen Kollegen, auch in ganz Europa.

Der BDK setzt sich für die wirtschaftlichen, beruflichen, sozialen

und kulturellen Interessen seiner Mitglieder ein und ist politisch

neutral.

Die Techniker Krankenkasse hat zusammen mit dem BDK im Jahr 2009

einen Leitfaden "Kindesmisshandlung" herausgegeben. Die Broschüre

soll die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren und zeigen, wie

jeder einzelne seinen Beitrag zu einem besseren Kinderschutz leisten

kann. Sie kann unter www.tk-online.de http://www.tk-online.de/

heruntergeladen werden und ist in jeder TK-Geschäftsstelle kostenlos

erhältlich.

Ferner engagiert sich die TK-Landesvertretung Berlin gegen den

Missbrauch von Kindern und hat gemeinsam mit anderen

Kooperationspartnern den Berliner Leitfaden "Gewalt gegen Kinder"

veröffentlicht, der Praktikern konkrete Hilfen zur Diagnostik und

Befunderhebung an die Hand gibt.

Ort
Veröffentlicht
19. Januar 2010, 10:27
Autor
Rautenberg Media Redaktion