Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr

(ots) - Gestern Abend fuhr in Hoppegarten ein 25-Jähriger ohne Fahrerlaubnis mit 2,09 Promille Auto. Auf Grund seiner auffälligen Fahrweise bemerkte ihn ein zum Dienst fahrender Bundespolizist. Als der Beamte den Mann anhielt, versuchte dieser zu flüchten - erfolglos.

Gegen 19:20 Uhr fuhr der bereits wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis auffällig gewordene Mann aus Hoppegarten mit einem Skoda auf der B1/5 in Schlangenlinien. Zudem warf er eine augenscheinliche Bierflasche aus dem fahrenden Auto. Das beobachtete der in Uniform befindliche Bundespolizist. Er nahm mit seinem privaten PKW die Verfolgung auf und alarmierte die Brandenburger Polizei. Als der 25-Jährige anhielt und das Fahrzeug verließ, tat es ihm der Bundespolizist gleich und sprach ihn an. Daraufhin flüchtete der Alkoholisierte über ein Tor auf ein Betriebsgelände. Der Polizist nahm die Verfolgung auf und konnte ihn auf dem Gelände überwältigen. Bis zum Eintreffen der Brandenburger Beamten musste er den 25-Jährigen mit seinem Gürtel fesseln.

Anschließend übergab er den Mann zuständigkeitshalber der Brandenburger Polizei. Diese ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ort
Veröffentlicht
07. April 2014, 13:26
Autor