Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Berlin: Ohne Orientierung

(ots) - Nach vorangegangen Beleidigungen und

Widerstandshandlungen nahmen Bundespolizisten am Sonntagmittag einen

29-jährigen Berliner am S-Bahnhof Grünau vorläufig fest.

Der Neuköllner irrte gegen 12:25 Uhr orientierungslos auf dem

Bahnhof herum. Als ihm eine Streife zur Hilfe kam, beleidigte er

diese und schlug um sich. Rettungskräften der Feuerwehr, die zuvor

versucht hatten ihm zu helfen, erging es nicht anders. Verletzt wurde

dabei niemand.

Die Bundespolizisten nahmen den 29-Jährigen daraufhin fest.

Offensichtlich stand er unter dem Einfluss von Alkohol und anderen

bewusstseinsverändernde Mittel. Bei der Durchsuchung fanden die

Beamten dann eine geringe Menge Amphetamine sowie Drogenbesteck und

stellten diese sicher.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung,

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das

Betäubungsmittelgesetz ein.

Nach Durchführung einer Blutentnahme und Abschluss aller

strafprozessualen Maßnahmen wurde der Mann, der bereits bei der

Polizei bekannt war, wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ort
Veröffentlicht
23. August 2010, 13:34
Autor