Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

TTC Schwalbe Bergneustadt setzt auf die Jugend

Der TTC Schwalbe Bergneustadt startete am 28. August in seine dritte Bundesligasaison. Die Mannschaft bleibt nahezu unverändert bestehen. Steffen Mengel, Ricardo Walther und Benedikt Duda werden weiterhin für die Schwalben auf Punktejagd gehen. Lediglich Gustavo Tsuboi verlässt den Verein in Richtung Polen. Dafür bekommt der erst 20 Jahre junge Florian Schreiner die Chance auf die 1. Bundesliga. Alle vier Spieler trainieren zusammen in Düsseldorf und haben daher die Möglichkeit ein echtes Team zu bilden. Als absolute Ausnahme stellen die Schwalben ein rein deutsches Team in der Bundesliga.

Nach dem sehr starken Auftritt der Mannschaft in der letzten Saison (Bergneustadt verlor den möglichen Play-Off-Platz erst am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Mühlhausen mit einer äußerst knappen 2:3 Niederlage), wird die Mannschaft in diesem Jahr etwas schwächer eingeschätzt. Eigenes Saisonziel ist Platz 7 in der Abschlusstabelle und vielleicht nochmal das Erreichen des Final-Fours im DTTB-Pokal.

Mannschaften wie Borussia Düsseldorf und ASV Saarbrücken haben aufgerüstet und werden die Meisterschaft wohl unter sich ausmachen. Lediglich Fulda-Maberzell und Liebherr Ochsenhausen könnten sich da als Stolperstein in den Weg stellen. Alle anderen Mannschaften sind in etwa gleich stark und können sich alle untereinander schlagen. Während sich die Schwalben eher etwas verschlechtert haben, haben Mannschaften wie Post SV Mühlhausen (Zugang Daniel Habesohn AUT) und ASV Grünwettersbach (Zugang Masataka Morizono JPN) aufgerüstet. Während SV Werder Bremen mit der gleichen Mannschaft wie im Vorjahr antritt, wurde der TTC Zugbrücke Grenzau komplett umgebaut (Zugang Kou Lei UKR und Kohei Sambe JPN, dafür aber Abgang von Gacina und Yoshida). Leider musste der TTC Hagen sich kurzfristig aus finanziellen Gründen aus der Bundesliga zurückziehen.

Die kommende Saison wird eine Übergangssaison ohne direkten Abstieg aus der 1.Bundesliga. Die TTBL hat beschlossen, in der übernächsten Saison mit zwölf Mannschaften zu spielen. Neben den vorhandenen neun Mannschaften soll es drei Aufsteiger geben.

Der TTC Schwalbe Bergneustadt möchte eine Bundesligaplattform für junge talentierte Spieler bieten. Vorzugsweise natürlich aus der Region oder sogar aus dem eigenen Verein. Damit möchte der Verein Spitzentischtennis nach Oberberg in die SCHWALBE ARENA holen.

Mit den organisatorischen Herausforderungen (Auf- und Abbau, Catering, Technik, Kasse,etc) ist der Verein (dank der großen Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Helfern) in der abgelaufenen Saison sehr gut klar gekommen. Auch in der kommenden Saison stehen wieder viele ehrenamtliche Helfer zur Verfügung um jedes Heimspiel zu einem Event zu gestalten. Damit die Zuschauer sich noch stärker mit den Spielern identifizieren, ist nach jedem Heimspiel noch ein gemütliches Beisammensein mit den Spielern geplant.

Der TTC Schwalbe Bergneustadt freut sich auch über seine alten und neuen Sponsoren. So bleiben dem Verein neben der Ralf Bohle GmbH auch die Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt, Schmidt&Clemens, STEWE, STIGA, HOBERG und DHL erhalten. Wieder dazu gekommen ist AGGERENERGIE.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
01. September 2016, 00:00
Autor