Sag uns, was los ist:

Schlafen und schwimmen

whatsapp shareWhatsApp

Schlafen und schwimmen

Seit 30 Jahren gibt es die UN-Kinderrechte. Mit ihnen haben sich jetzt die Kinder der Johanniter-Kita Sonnenkamp beschäftigt.

Seit etwa 30 Jahren gibt es die UN-Kinderrechtskonvention, seit April 1992 gilt sie auch in Deutschland. Die Kinderrechtskonvention sichert den Kindern in den Ländern, von denen sie unterzeichnet worden ist, grundlegende Rechte zu. Dazu gehört unter anderem das Recht auf Leben, auf Bildung, Fürsorge und Schutz vor Misshandlung.

Mit diesen Rechten haben sich jetzt die Kinder der Johanniter-Kita Sonnenkamp in Bergneustadt auseinandergesetzt. Unter dem Motto "Ob groß ob klein - Rechte müssen sein" lernten die Kinder ihre Rechte kennen. Zu Beginn des Projekts sind sie über ihre Gedanken zu den Rechten befragt worden. Und die Kinder hatten bereits eine sehr genaue Vorstellung von diesen Rechten: "Mama und Papa müssen mich schützen" oder "Ich darf sagen, was mir nicht gefällt", erklärten die Kinder. Und ergänzten: "Ich habe ein Recht zu spielen", "Ich habe ein Recht auf das Lernen" und "Ich darf abstimmen". Dass sie draußen spielen dürfen, dass sie das Recht auf Schlaf und einen Schwimmkurs haben, das hielten dann einige Kinder in ihren gemalten Bildern fest.

Die Vorschulkinder besuchten passend zu diesem Thema das Theaterstück "Die große Nein-Tonne" der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, bei dem das Recht auf "Nein" sagen im Mittelpunkt stand. Bei diesem Mitmach-Theater in Bergneustadt wurde mit den Kindern erforscht, welche sinnvollen Regeln es für alle geben muss, und bei welchen willkürlichen Vorschriften, die Kinder das Recht darauf haben "Nein" zu sagen.

In den nächsten Wochen wird sich nun ein "Kinderrechte-Koffer" in der Johanniter-Kita mit Inhalten füllen, die den Kindern ihre Rechte sichtbar machen. Als Maskottchen wird ein kleiner Drache die Kinder begleiten.

Ort
Veröffentlicht
11. Oktober 2019, 04:50
Autor
whatsapp shareWhatsApp