Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fünfte Politische Runde mit Altbürgermeister Gerhard Halbe

Im Rahmen des Projektes Alt & Jung führte Moderatorin Doris Klaka vom Förderkreis für Kinder, Kunst und Kultur durch die fünfte bildungspolitische Gesprächsrunde im Evergreen und interviewte Altbürgermeister Gerhard Halbe, der nur zu gerne aus seiner Zeit als Bürgermeister berichtete.

In seiner unnachahmlichen Art erzählte er, wie er als junger Bursche zunächst unfreiwillig seinen Weg in die Stadtverwaltung Bergneustadt gefunden hatte, später als beliebter Kollege für das Bürgermeisteramt vorgeschlagen und von der Mehrheit der Bürger gewählt und unterstützt worden war. Mit zahlreichen informativen und spannenden, aber auch lustigen und traurigen Anekdoten führte er die Zuhörer durch sein Leben. Ein Besuch als Bürgermeister zur goldenen Hochzeit, der mit einem Streit des Ehepaares endete, so dass man sich gemeinsam mit dem Landrat lieber wieder verdrückte, war nur eine der zahlreichen Momente, an denen der Altbürgermeister seine Zuhörerinnen und Zuhörer teilhaben ließ.

Das Thema, was Gerhard Halbe in seiner Amtszeit jedoch am meisten bewegte, häufig ärgerte und auf welches er versuchte Einfluss zu nehmen, waren die zahlreichen Regularien in unserem Land, welche den Menschen das Leben oft erschweren. Immer wieder versuchte er, diese zu vereinfachen oder gar abzuschaffen, was ebenso erfolglos schien, wie der Kampf gegen die Hydra, so Halbe.

Der Bergneustädter mit Leib und Seele erzählte jedoch nicht nur aus seinem beruflichen Leben, sondern plauderte auch gerne aus seinem privaten Nähkästchen und über sein größtes großes Hobby als Jäger. Zwar ist und war der gebürtige Bergneustädter immer in zahlreichen Vereinen, in seiner Amtszeit waren es 17 an der Zahl, aktiv gewesen, aber das jagen begeistert ihn immer noch am meisten. Aber auch in Zukunft möchte er sich neben dem Jagen weiterhin in seiner Stadt engagieren und freut sich darauf, die Jugendlichen demnächst im Jugendtreff des Förderkreises für Kinder, Kunst & Kultur zu besuchen und mit ihnen im Rahmen der bildungspolitischen Arbeit zu arbeiten.

Die nächste bildungspolitische Gesprächsrunde mit Dr. Walter Kahnis findet am Freitag, 27. Oktober, um 15.30 Uhr wie gewohnt im Dachcafé des Pflege- und Betreuungszentrums Evergreen statt, zu dem interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
14. Oktober 2017, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion