Sag uns, was los ist:

(ots) - Wir berichteten am vergangenen Freitag (25.04.2014) über stark gestiegene Fallzahlen im Bereich Kellereinbrüche. Im Kreisgebiet wurden bisher bereits 124 Taten registriert, davon 96 allein in Bergisch Gladbach. Bis Freitag gab es so gut wie keinen Täterhinweis. Am Samstagmorgen (26.04.2014) jedoch änderte sich das. Gegen 00.35 Uhr meldete sich ein Anwohner des Gerhart-Hauptmann-Platzes und teilte mit, dass er drei Männer dabei beobachtete, wie diese sich in rückwärtigen Gärten verschiedener Mehrfamilienhäuser aufhielten und mit Taschenlampen leuchteten. Dabei machten die Unbekannten auch nicht vor Zäunen halt, die einfach überklettert wurden. Minuten später konnten Einsatzkräfte einen 26-Jährigen aus Bergisch Gladbach festnehmen. Er führte Einbruchswerkzeug und Drogen samt Utensilien mit; alles wurde sichergestellt. Für das hochwertige Fahrrad, welches er dabei hatte, konnte er keinen Eigentumsnachweis erbringen; auch das Rad wurde sichergestellt. Später wurden weitere Fahrräder an der Wohnanschrift des Verdächtigen entdeckt. Zumindest eines davon stammt aus einem Diebstahl aus einem Carport an der Schützenstraße, begangen in der Nacht zum 5.4.2014. Auch dieses Fahrrad wurde sichergestellt. Bezüglich der beiden Mittäter konnten unweit des Gerhart-Hauptmann-Platzes ein 39-jähriger aus Lüdenscheid und ein 27-jähriger Bergisch Gladbacher vorläufig festgenommen werden. Nach deren Identitätsfeststellung wurden sie wieder entlassen, genau wie der 26-jährige Hauptverdächtige. Nach einer ersten Bewertung unserer Ermittler kommen alle drei für Kelleraufbrüche in den vergangenen Monaten infrage. Deshalb wird nun versucht, hier zur Anzeige gebrachte Straftaten mit den Tatverdächtigen in Verbindung zu bringen. Die Ermittlungen dauern daher an. (pr)
mehr