Sag uns, was los ist:

Bergisch Gladbach - Trickdiebstahl

(ots) - Von einem Geldautomaten an einer Bank in der Schlossstrasse holte am letzten Samstag (02.04.2011) ein Ehepaar gegen 13.00 Uhr mehrere hundert Euro ab. Dann begaben sie sich zu Fuß über die Kadettenstraße in Richtung Milchborntal. Ein Fremder sprach die beiden 69-Jährigen unerwartet an. Er wollte 2 Euro gewechselt haben. Zunächst schaute der Ehemann in sein Portmonee, fand jedoch nicht genug Wechselgeld. Dann machte auch die Ehefrau ihre Geldbörse auf und suchte nach Kleingeld. Offensichtlich ging das dem Fremden nicht schnell genug, er griff in das Kleingeldfach der Frau und suchte selber mit. Während der Fremde sein Wechselgeld erhielt, erzählte er, aus den Niederlanden zu stammen. Seine Frau sei im Auto und sollte nach einem Unfall in ein Krankenhaus gebracht werden.... Eine Geschichte, die das Rentnerehepaar offensichtlich nur ablenken sollte. Denn nachdem der Mann gegangen war, stellte das Ehepaar fest, dass aus beiden Geldbörsen mehrere hundert Euro Scheingeld fehlten. Sie gingen daraufhin nach Hause und verständigten die Polizei.

Der Täter soll ca. 30 Jahre alt sein. Er war ungefähr 1,80 m groß, war auffallend schlank und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild. Seine Haare waren schwarz und kurz. Der Dieb war bekleidet mit einem schwarzen Samt-Jackett, einem weißen Hemd und einer schwarzen Hose. Er sprach mit ausländischem Akzent.

Die Kreispolizei RheinBerg bittet Zeugen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 02202-2050 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
04. April 2011, 07:44
Autor