Sag uns, was los ist:

Bergisch Gladbach - Senior beachtete Anhaltezeichen von Polizeibeamten nicht

(ots) - Bereits Freitagmittag (27.01.2012), gegen 12.25 Uhr befuhren Polizeibeamte mit einem Streifenwagen die Straße Am Broich in Richtung Laurentiusstraße. Unmittelbar dahinter befand sich ein 86-Jähriger mit seinem Pkw.

Als die Beamten aufgrund einer Engstelle anhielten, um dem entgegenkommenden Verkehr Vorrang zu gewähren, setzte der Senior laut hupend und hinterm dem Steuer gestikulierend zum Überholen an. Er hatte offensichtlich überhaupt nicht bemerkt, warum der Streifenwagen stoppte. Prompt musste das entgegenkommende Fahrzeug abbremsen, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden.

Der Senior jedoch fuhr weiter, die Streifenwagenbesatzung folgte ihm und versuchte den Mann zum Anhalten zu bewegen. Hierzu nutzten sie technische Anhaltezeichen des Streifenwagens und sprachen den Fahrer über Außenlautsprecher an. Doch der 86-Jährige reagierte nicht.

Letztlich bog er in die Einfahrt zur Tiefgarage eines Krankenhauses in der Laurentiusstraße ab. Vor der Schranke blieb er stehen und konnte angesprochen werden. Doch selbst hier zeigte er sich desorientiert und aggressiv. Beim Versuch nach Öffnen der Fahrertüre die Fahrt durch Abziehen des Zündschlüssels zu beenden, gab der Senior Gas und zog den Polizeibeamten einige Meter mit. Hierbei wurde der Beamte leicht verletzt.

Erst in der Tiefgarage endete die Fahrt. Der Mann stellte seinen Pkw ab. Nun konnte mit ihm gesprochen werden. Er zeigte sich total uneinsichtig, räumte sogar ein, dass er die Anhaltezeichen der Polizei bemerkt hätte, aber eine sofortige Reaktion aus seiner Sicht nicht notwendig gewesen wäre.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des 86-Jährigen beschlagnahmt. Gegen den Mann wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung ermittelt.

Ort
Veröffentlicht
30. Januar 2012, 11:05