Sag uns, was los ist:

Bergisch Gladbach - Betrügereien mit EC-Karte

(ots) - Am Dienstagvormittag (16.08.2011), gegen 11.00 Uhr betraten eine 22-Jährige aus Bergisch Gladbach und ihr 33-jähriger Begleiter das Kassenhaus einer Tankstelle in der Kölner Straße.

Sie gingen zur Theke und orderten zwei Stangen Zigaretten und 4 lose Packungen. Die Bezahlung wollten sie mit einer EC-Karte vornehmen, doch das Gerät wies das Ansinnen ab: "Zahlung nicht möglich". Kein Wunder, denn dieses Konto war nicht gedeckt.

Jetzt zog der 33-Jährige eine andere EC-Karte aus der Tasche. Auch hier kam die Zahlung nicht zustande, weil der Vorgang nach mehrfacher Falscheingabe der Geheimzahl abgebrochen wurde.

Zwei Angestellte der Tankstelle erinnerten sich an mehrere gleichartige Vorgänge aus den letzten Tagen. Sie entschieden sich, die Personen festzuhalten und die Polizei zu benachrichtigen. Während das Festhalten der Frau trotz deren Gegenwehr (Schläge, Tritte) gelang, flüchtete der Mann zu Fuß.

Nach Eintreffen der Polizei gab die Täterin zu, dass sie eine Geldbörse mit verschiedenen Kreditkarten auf der Kirmes in Bergisch Gladbach gefunden und seitdem immer wieder die EC-Karte für Zigarettenkäufe verwendet hatte (nach derzeitigem Ermittlungsstand in 77 Fällen). Die Tabakwaren verkaufte sie dann weiter und erwarb mit dem Erlös Drogen für den Eigenbedarf.

Der 33-Jährige konnte zu dem Fall noch nicht befragt werden, muss sich nun aber auch für diverse Betrugsdelikte verantworten.

Ort
Veröffentlicht
18. August 2011, 10:06