Sag uns, was los ist:

Bergisch Gladbach - Auseinandersetzung zwischen Pkw-Fahrern

(ots) - Eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen zwei Pkw-Fahrern hat sich am Sonntag (30.06.2013) in Bergisch Gladbach Hand ereignet. Gegen 14:00 Uhr wollte ein 18-jähriger Bergisch Gladbacher auf der Romaneyer Straße eine schwarze A-Klasse mit Hamburger Kennzeichen überholen. Just als er zum Überholen ansetzte, beschleunigte der A-Klasse Fahrer seinen Pkw, so dass der 18-Jährige seinen Überholvorgang abbrach. An der Kreuzung Alte Wipperfürther Straße/Odenthaler Straße kamen die beiden hintereinander an der roten Ampel zum Stehen. Der Fahrer der A-Klasse -ein 24-jähriger Kölner- stieg aus und sprach den 18-Jährigen auf das vorherige Fahrmannöver an. Nach einem kurzen verbalen Scharmützel setzten die beiden ihre Fahrt zunächst fort. Unglücklicherweise schienen Beide den gleichen Weg zu haben, denn sie fuhren weiter ein geraumes Stück hintereinander her. An der Kreuzung Handstraße/Duckterather Weg mussten sie erneut an einer Ampel warten. Der Kölner stieg wieder aus. Diesmal stellte er den 18-Jährigen nicht mehr zur Rede, sondern schlug ihm mehrfach ins Gesicht, bevor er weiterfuhr. Die Fahrt ging schließlich ins Kölner Stadtgebiet. Der 18-Jährige verständigte daraufhin die Polizei und versuchte gleichzeitig, den 24-Jährigen nicht aus den Augen zu verlieren. Über den Kalkweg, Am Wildpark, Birkenweg, Im Weidenbruch weiter Richtung Clevischer Ring und Hacketäuer Straße endete die Fahrt schließlich in der Tiefenthalstraße. Der 24-jährige A-Klasse Fahrer, der zuvor noch versucht hatte, sich der Kontrolle durch einen Streifenwagen zu entziehen, äußerte sich vor Ort nicht zu den gemachten Vorwürfen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Der 18-jährige Bergisch Gladbacher wurde leicht verletzt. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise in diesem Zusammenhang gefährdet wurden, sich unter 02202 205-0 mit der Polizei RheinBerg in Verbindung zu setzen. (ck)

Ort
Veröffentlicht
01. Juli 2013, 13:01
Autor