Sag uns, was los ist:

Ausbildung bei Polizei und Kreisverwaltung

Rheinisch-Bergischer Kreis. Qualifizierte Nachwuchskräfte sind gefragt – erst recht in Berufen, die ein breites Themenspektrum und vielfältige Aufstiegsmöglichkeiten bieten. Mit der Kreisverwaltung und der Kreispolizeibehörde verfügt die Region über erfahrene Ausbilder, die nicht nur den Einstieg in ein sicheres Berufsleben ermöglichen, sondern vom Umweltschutz über die Jugendhilfe bis hin zur Kriminalitätsbekämpfung auch spannende Aufgabenfelder abdecken.

Der Rheinisch-Bergische Kreis wirbt ab Samstag wieder um Auszubildende in den Berufen Verwaltungswirt und Verwaltungsfachangestellte  sowie im Bachelor-Studiengang Kreisinspektoranwärter. Die Polizei eröffnet am 1. Juli 2010 ihre Einstellungskampagne mit insgesamt 1100 Bachelor-Studienplätzen.

Welche Vorteile eine Ausbildung bei Kreis und Polizei mit sich bringt und was man als Bewerber beachten sollte, darüber können sich Interessierte im Bürger-Chat auf www.rbk-direkt.de (http://www.rbk-direkt.de/) am Montag, 5. Juli . 2010, von 18:30 bis 19:30 Uhr austauschen. Als Experten nehmen Ute Hasberg und Petra Jost aus der Personalabteilung des Rheinisch-Bergischen Kreises sowie der Einstellungsberater der Polizei, Polizeihauptkommissar Peter Tilmans, teil.

Ort
Veröffentlicht
29. Juni 2010, 13:48
Autor
Rautenberg Media Redaktion