Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

180423-3: Rollerfahrer flüchtete vor der Polizei- Bedburg

(ots) /-

Ein 21-jähiger Mann aus Bedburg ist am Sonntag (22. April) gegen 11:50 Uhr auf der Neusser Straße vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Polizisten trafen ihn am Kasterer See an und nahmen ihn mit zu einer Blutprobe.

Zunächst fiel den Beamten der Roller auf der Neusser Straße auf, da der Beifahrer keinen Helm trug. Als sie den Streifenwagen wendeten, bemerkten sie zudem, dass das Versicherungskennzeichen fehlte. Der 21-Jährige bog dann bei Rotlicht auf die Lindenstraße ab.

Der Streifenwagen fuhr neben den Roller und forderte den Fahrer durch das geöffnete Fenster auf, anzuhalten. Das missachtete der Fahrer und beschleunigte seinen Roller. Während der weiteren Fahrt fuhr er vor dem Streifenwagen und versuchte durch starkes Bremsen einen Unfall zu provozieren. Die Anhaltezeichen des Streifenwagens sowie Blaulicht und Martinshorn ignorierte er.

Als die Polizisten hinter ihm blieben, fuhr der Fahrer in den Gegenverkehr und auf der Wiesenstraße auf einen Fuß- und Radweg. Dort liefen mehrere Passanten zur Seite, um einen Unfall mit dem Roller zu vermeiden. Am Ende der Pappelallee fuhr er in ein Waldgebiet und durch eine schmale Unterführung. Der Streifenwagen konnte ihm nicht folgen.

Im Rahmen der Fahndung trafen Polizisten wenig später im Nahbereich des Kasterer Sees auf den 21-Jährigen und seinen 23-jährigen Beifahrer. Den Roller hatten sie in ein nahegelegenes Gebüsch geschoben. Die Polizisten führten einen Alkoholvortest durch, der einen geringen Promillewert ergab. Ein Drogenvortest schlug positiv an, so dass die Beamten den Fahrer mit zu einer Wache nahmen, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Aufgrund seiner Fahrweise stellten die Beamten seinen Roller sicher und ließen ihn abschleppen. Den Bedburger erwartet nun ein Strafverfahren.

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich telefonisch beim Verkehrskommissariat in Hürth unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (wp)

Ort
Veröffentlicht
23. April 2018, 12:06
Autor