Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
180125-1: Geschwindigkeitsüberschreitung durch Pedelec- Frechen

(ots) /-

Polizisten kontrollierten das motorisierte Zweirad, das deutlich zu schnell unterwegs war.

Der Streifenwagen und das Pedelec eines 53-jährigen Kölners fuhren am Mittwoch (24. Januar) gegen 12:00 Uhr auf der Kölner Straße in Frechen in die gleiche Richtung. Verwundert stellten die Beamten fest, dass das motorisierte Zweirad problemlos mit dem Verkehr mithalten konnte. Auf dieser Straße ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h erlaubt, für das Pedelec gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Der Streifenwagen blieb zunächst unbemerkt hinter dem 53-Jährigen. Die Kölner Straße quert im weiteren Verlauf die Landstraße 496. Dort missachtete der Radfahrer das für ihn geltende Rotlicht einer Ampel. Unmittelbar danach hielten die Beamten den Mann an. Sie stellten fest, dass an dem Signalübermittler, der so genannten "Blackbox", derart manipuliert wurde, dass die Motorunterstützungsgrenze unzulässigerweise über 50 km/h lag. Das Display des Pedelecs zeigte eine zuvor gefahrene Geschwindigkeit von 63,7 km/h an. Neben dem Rotlichtverstoß kommt auf den Kölner durch den Umbau des Pedelecs auch ein Verstoß gegen die Fahrzeugzulassungsverordnung und das Pflichtversicherungsgesetz zu. Nachdem er die Blackbox an dem Rad abgebaut hatte, durfte er seine Fahrt, nun langsamer, fortsetzen. (wp)

Ort
Veröffentlicht
25. Januar 2018, 08:30
Autor