Sag uns, was los ist:

Ungesicherter Transporter fährt durch geschlossenen Bahnübergang

(ots) /- Gestern Abend gegen 21:45 Uhr stellte ein 58-jähriger Deutscher seinen Transporter VW T5 auf der Ortsdurchfahrtsstraße in Meuselbach-Schwarzmühle ab, ohne das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern. Der Transporter setzte sich auf Grund leichten Gefälles in Bewegung und fuhr durch den geschlossenen Bahnübergang. Dabei drückte er beide Schrankenbäume zur Seite und kam erst auf der Gegenseite an einer Stützmauer zum Stehen. Der Lokführer eines zum Unfallzeitpunkt ankommenden Rangierzuges erkannte das Fahrzeug rechtzeitig und stoppte den Zug noch vor dem Bahnübergang. Es kam zu keinen Personenschäden und keinen weiteren Auswirkungen auf den Bahnverkehr. Eine vor Ort gekommene Streife der Bundespolizei sicherte der Unfallort. Die weiteren Ermittlungen zum Vorfall werden durch die Landespolizei geführt.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Ort
Veröffentlicht
21. August 2018, 12:45
Autor