Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
SPD Bedburg lädt zum zweiten Gesprächsabend ein

"Bedburger ZukunftsGespräche - Den Strukturwandel aktiv gestalten"

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe der SPD Bedburg findet am 24. September um 19.30 Uhr ein weiterer Informationsabend im Arkadenhof von Schloss Bedburg statt. Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich aktiv mit der Zukunft und dem Strukturwandel in unserer Region auseinander setzen wollen, sind hierzu herzlich eingeladen.

Diesmal wird Herr Michael Eyll-Vetter, Leiter Bergbauplanung bei RWE Power, als Referent zur Verfügung stehen und an die erste Veranstaltung im Juni anknüpfen, bei der der SPD-Landtagsabgeordnete Guido van den Berg alternative Nutzungsmöglichkeiten der Braunkohle vorstellte. Eyll-Vetter erläutert im zweiten Zukunftsgespräch die Perspektiven für das Rheinische Revier aus Sicht des Konzerns. Er wird über die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur Kohlenutzung und über Planungen zur Langfristentwicklung der Tagebaue berichten. In diesem Zusammenhang wird neben den regenerativen Energien auch die Gewerbe- und Industriegebietsentwicklung ein Thema sein. Von besonderem Interesse für die Stadtentwicklung in Bedburg könnten Eyll-Vetters Ausführungen zu möglichen Wohngebietsentwicklungen sein.

Im Anschluss an Eyll-Vetter Vortrag haben die Anwesenden Gelegenheit durch Fragen tiefer in die Thematik einzusteigen. Nur im Dialog mit den Betroffenen kann die Umsetzung eines Strukturwandels bürgernah und realitätsbezogen vollzogen werden.

„Es gibt tatsächliche viele Bereiche in denen RWE den notwendigen Strukturwandel aktiv mitgestalten kann", konstatiert Andreas Welp, Vorsitzender der SPD Bedburg. „Wir freuen uns auf einen informativen Abend mit reger Bürgerbeteiligung.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
18. September 2015, 00:00
Autor