Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Ein Bummel über den Bedburger Weihnachtsmarkt

13. Weihnachtsmarkt lockte wieder zahlreiche Besucher auf den Marktplatz in Bedburg

Am vergangenen Wochenende, vom 9.12. bis 11.12.2016 fand in Bedburg wieder der beliebte Weihnachtsmarkt statt. Auf dem Marktplatz herrschte reges Treiben: Kunstschnitzer, Krippenbauer, Schmuckdesigner, Stoffkünstler, Kreativwerker und Zuckerbäcker priesen ihre Waren an. Für Essen und Trinken sorgten u. a. der Werbekreis Bedburg mit Glühwein und Apfelpunsch und die BNZ mit weißem Glühwein und Würstchen, sowie die Messdiener mit Reibekuchen. Der Waffelstand, an dem Pastor Dr. Wolter und Bürgermeister Solbach ihr Bestes gaben, durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen. Auch eine Bühne war aufgebaut, auf der u.a. Schul- und Tanzgruppen auftraten, eine Blaskapelle spielte, eine Lichtjongleurin die Zuschauer in ihrem Bann hielt, was von markanten irischen Klängen untermalt wurde und am Samstagnachmittag der Nikolaus die Kinder überraschte.

Die teilweise recht milden Temperaturen hielten die Besucher und Verkäufer nicht davon ab, die Weihnachtsstimmung zu genießen. Und wie in jedem Jahr durfte auch das Kinderkarussell nicht fehlen, dessen romantischer Anblick vor der St.-Lambertus-Kirche so Manchen an seine Kinderzeit erinnert haben mag.

Robert Heinen von der Stadt Bedburg, der mit seinen Helfern für die Organisation des Weihnachtsmarktes verantwortlich zeichnet, achtet stets auf eine ausgewogene Besetzung. Und durch gute Umsetzung all der logistischen Anforderungen, beginnend mit der Auswahl der Aussteller, war auch im 14. Jahr der Weihnachtsmarkt ein Erfolg. Die Einzelhändler in der Innenstadt Bedburgs, die am Sonntag zu einem verkaufsoffenen Tag einluden, freuen sich jedes Jahr über das schöne Rahmenprogramm auf dem Marktplatz. Und wir Besucher verabreden uns schon: "Nächstes Jahr auf dem Bedburger Weihnachtsmarkt!!"

AD mit Unterstützung von ED

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2016, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion