Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Suche nach Tatverdächtigen unter Einsatz des Polizeihubschraubers blieb erfolglos

(ots) /-

Am 24.07.2018 gegen 21:15 Uhr wurde die Polizei zu einer Bedrohungslage in der Grünen Straße in 18356 Bodstedt gerufen. Dort sollen zwei männliche Tatverdächtige eine dritte männliche Person mit Schlagstöcken bedrohen und von diesem Geld fordern. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten des Polizeirevieres Barth stellten diese am Einsatz einen silberfarbenen PKW ohne amtliche Kennzeichen fest. In diesem befanden sich zwei männliche Personen. Diese flüchteten sofort vom Tatort. Sofort eingeleitete umfangreichen Fahndungsmaßnahmen nach dem Tatfahrzeug führte kurze Zeit später zum Auffinden des Fahrzeuges im Gewerbegebiet am Mastweg in der Ortschaft Barth. Das Fahrzeug war leer. Personen befanden sich keine mehr vor Ort. Trotzdem sofort zwei Fährtenhunde des Polizeihauptrevieres Stralsund und der Polizeihubschrauber zum Einsatz kamen, konnten die beiden Tatverdächtigen nicht mehr gestellt werden. Das Tatfahrzeug wurde sichergestellt. Gegen die beiden Täter wurde Anzeige wegen Bedrohung erstattet.

Zeugen welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich im Polizeirevier Barth unter der Telefonnummer 03823167224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache des Landes MV unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Im Auftrag

Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

Ort
Veröffentlicht
25. Juli 2018, 01:40
Autor